Wechsel der Leitung des ARD-Fernsehstudio Paris

1
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Michael Strempel, seit 2004 ARD-Korrespondent in Brüssel, wird zum 1. Juli 2007 für drei Jahre die Leitung des ARD-Fernsehstudios Paris übernehmen. Er tritt die Nachfolge von Marion von Haaren an, die im ARD-Fernsehstudio Brüssel die stellvertretende Leitung übernehmen wird.

Der 41-jährige Strempel hat seine Erfahrungen beim WDR gesammelt, wo er für Sendungen wie die „Aktuelle Stunde“, „Westpol“, „NRW am Mittag“ und „Länderzeit aktuell“ verantwortlich war. Ab 1999 ging er als Redakteur in das ARD-Studio Bonn.

Dort arbeitete er als Reporter für die ARD-Sendungen „Tagesschau“, „Tagesthemen“ und „Bericht aus Bonn“. Nach einem kurzen Intermezzo im Hauptstadtbüro des Senders Phoenix wurde er Planungsredakteur und Reporter des ARD-Morgenmagazins beim WDR in Köln.
 
Marion von Haaren war von Beginn an beim Kabelfernsehen dabei: 1984 begann sie für den Westdeutschen Rundfunk im Rahmen des Kabelpilotprojektes in Dortmund zu arbeiten. Danach lernte sie die WDR-Hörfunkabteilungen kennen, bevor sie 1989 in die WDR-Wirtschaftsredaktion/Fernsehen ging und das Wirtschaftsmagazin „Markt“ moderierte.
 
Danach leitete sie die Geschicke der Wirtschaftssendund „Plus 3“ beziehungsweise „Was“, 1995 zusätzlich die Moderation der ARD-Wirtschaftssendung „Plusminus“. Darüber hinaus war sie als Korrespondentin im ARD-Studio Bonn tätig.
 
Ab dem Dezember 2001 war von Haaren WDR-Chefredakteurin Fernsehen, und Leiterin des Fernseh-Programmbereiches Politik und Zeitgeschehen. Seit Januar 2002 ist Marion von Haaren ARD-Korrespondentin und Fernsehstudioleiterin in Paris. [lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Marion von Haaren von Paris nach Brüssel Es ist zu hoffen, dass mit Marion von Haaren in Brüssel die Berichterstattung aus der Hauptstadt Europas endlich den ihr gebührenden Platz finden wird. Bisher war die Berichterstattung genauso interessant wie die EU Richtlinien oder die Verkündung der Wasserstandsmeldungen. Mit Marion von Haaren ist nun eine Frau am Werke, die es versteht ein farbenprächtiges, interessantes Bild eines Landes zu zeichnen. Das gilt sowohl für die aktuelle Politik wie auch gerade für die Hintergrundberichte von Land und Leuten. Frankreich hat sie für die Deutschen im wahrsten Sinne begreifbar gemacht, von der Hauptsadt bis zu den traumhaften Special über die Überseegebiete. Europa den Deutschen auch emotionalnäher bringen, wenn diese Herkulesaufgabe überhaupt zu bewältigen ist, dann von dieser begnadeten Journalistin. Marion von Haaren - Glück auf !
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum