Weihnachtshighlights: Das Programm von ARD und ZDF zum Fest

0
42
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Feiertage bei ARD und ZDF stehen ganz im Fokus von Klassikern, Blockbustern, Shows und Co. DIGITAL FERNSEHEN bietet einen Überblick über das Programm zu Weihnachten. In den kommenden Tagen werden weitere Sender-Highlights folgen.

Ob Klassiker wie „Die Feuerzangenbowle“ und „Pippi Langstrumpf“, oder Sendungen wie „Die Helene Fischer-Show“, „Wilsberg“ oder die traditionelle „Traumschiff“-Folge: ARD und ZDF setzen über die Feiertage auf ein recht bunt gemischtes Angebot.

Da Heiligabend dieses Jahr auf Sonntag fällt, wird bereits ab dem 23. Dezember das Weihnachtsprogramm eingeläutet. Im Ersten beginnt es um 18.20 Uhr mit der Weihnachtskomödie „Oh Tannenbaum“. Um 20.15 Uhr ist dann die 180-minütige Familienshow „Frag doch mal die Maus“ zu sehen. Gastgeber Eckart von Hirschhausen empfängt Gäste wie Horst Lichter, Michael Kessler, Michael Patrick Kelly, Oliver Mommsen und Mary Roos.

Die TV-Kollegen beim ZDF starten den Samstag um 10.30 Uhr mit dem Märchen-Klassiker aus Tschechien: „Schneewittchen und das Geheimnis der Zwerge“. Klassisch geht es weiter, denn im Anschluss zeigt der Sender „Der Froschlönig“ und „Frau Holle“, bevor um 20.15 Uhr der Samstagskrimi auf der Agenda steht. In „Wilsberg – Alle Jahre wieder“ geht es diesmal weihnachtlich zu.Das vierte Lichtlein brennt

Am 24. Dezember setzt die ARD auf Altbewährtes: Um  12.05 Uhr läuft „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ und um 20.15 Uhr „Die Feuerzangenbowle“. „Sissi“ (13.30 Uhr) und „Loriot“ (15.45 Uhr) ergänzen das Heiligabend-Programm im Ersten.
 
Auf Klassiker setzt auch das ZDF: Um 11.55 Uhr startet der Kinderfilm „Pippi im Taka-Tuka-Land“. Astrid Lindgrens Dauerbrenner „Michel in der Suppenschüssel“ folgt direkt im Anschluss um 13.20 Uhr. Um 16.30 Uhr wird es magisch mit „Der Zauberlehrling“. Zur Primetime feiert das ZDF „Heiligabend mit Carmen Nebel“. In der Show werden unter anderem Waltraut Haas, Patrick Lindner, Natalia Klitschko, André Rieu, Wolfgang Lippert, Alfons Schuhbeck und Johann Lafer zu gast sein.Alle Jahre wieder

Märchenhaft geht es bei der ARD am ersten Weihnachtsfeiertag zu. Am 25. Dezember läuft dort um 12.45 „Rapunzel“ und im Anschluss, um 13.45 Uhr, ist „Schneewittchen“ zu sehen. Ab 15.55 Uhr laufen hintereinander zwei Filme von „Sissi“. Es gibt aber auch Neues: Unter dem Reihentitel „Sechs auf einen Streich“ zeigt das Erste „Das Wasser des Lebens“ nach einer Erzählung der Gebrüder Grimm um 14.45 Uhr mit Marlene Tanczik, Gustav Schmidt und Gil Ofarim. Um 20.15 Uhr läuft eine Folge der Harz-Krimis mit Aljoscha Stadelmann, Moritz Führmann und Anna Fischer in den Hauptrollen: „Harter Brocken – Der Bankraub“.
 
Beim ZDF startet der Märchenmorgen an diesem Feiertag bereits um 8 Uhr mit „Aschenputtel“, gefolgt von „Hänsel und Gretel“ um 9.25 Uhr. Wissenswertes zum Weihnachtsfest gibt es ab 13.35 Uhr. Dann läuft die Dokumentation „Mit Markus Lanz im Heiligen Land“. Um 20.15 Uhr feiert Schlagersängerin Helene Fischer im ZDF Weihnachten. In „Die Helene Fischer-Show“ hat die Moderatorin bekannte Gesichter zu Gast. Mit dabei sind beispielsweise Mathias Schweighöfer, Barbara Schöneberger und James Blunt.Oh du fröhliche

Am zweiten Weihnachtsfeiertag zeigt die ARD den zweiten Märchenfilm unter dem Reihentitel „Sechs auf einen Streich“. Um 13.40 Uhr läuft „Der Schweinehirt“ nach einer Erzählung von Hans Christian Andersen. Auch ermittelt wird an diesem Tag im Ersten: Im „Tatort: Der wüste Gobi“ klären um 20.15 Uhr die Kommissare Kira Dorn (Nora Tschirner) und Lessing (Christian Ulmen) Verbrechen auf. 
 
Der Nachbarkanal, ZDF, zeigt mit „Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs“ eine Free-TV-Premiere. Der Spielfilm läuft um 10.20 Uhr. Ein weiterer Spielfilm läuft um 15.15 Uhr mit „Paddington“. In „Bilder eines Jahres“ blickt das ZDF um 19.15 Uhr auf das Jahr zurück. Zur Primetime soll „Das Traumschiff – Uruguay“ laufen.Weihnachten in der Verlängerung

Auch nach den Weihnachtsfeiertagen lohnt sich ein Blick auf das TV-Programm. Am 27. und 29. Dezember beispielsweise zeigt das Erste um 20.15 Uhr zeigt den historischen Zweiteiler „Die Puppenspieler“ nach dem gleichnamigen Roman von Tanja Kinkel. Die beiden Teile „Aus dem Feuer“ und „Ans Licht“ nehmen die Zuschauer mit auf eine Reise durch das Europa der Renaissance. Die ARD hat auch den Jahresrückblick im Programm: „2017 – Das Quiz“ ist der Jahresrückblick zum Mitraten und Mitspielen. Dieser steht am 28. Dezember um 20.15 Uhr auf dem Programm. Am 30. Dezember folgt zur Primetime eine Extra-Ausgabe der Quizshow „Wer weiß denn sowas XXL“ mit Kai Pflaume.

Ums Spielen geht es auch im Programm des Zweiten. Am 27. Dezember zocken Johannes B. Kerner und seine Gäste um 20.15 Uhr in „Das Spiel beginnt!“. Auch hier fehlt der Rückblick aufs Jahr nicht. Am 28. Dezember läuft „Leute 2017 – das Jahr der Stars“ – der Jahresrückblick mit Karen Webb, um 17.10 Uhr. Einen Tag später wird dann statt „zurück“ ins neue Jahr geschaut. Um 20.15 Uhr dreht sich in „hallo Deutschland 2018 – Der Jahresausblick“ alles um das kommende Jahr. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum