Wenn die Politik sich ein neues Volk suchen muss – Phoenix-Runde diskutiert

0
15
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Laut Meinungsumfragen ist rund die Hälfte der Bundesbürger mit unserer Demokratie unzufrieden.

Das Bedürfnis nach Veränderung wird vom Sozialabbau, dem Klimawandel und nicht zuletzt von der Wirtschaftskrise angetrieben. Von der Politik fühlen sich viele nicht mehr vertreten. Die sinkenden Wahlbeteiligungen zeigen deutlich den Verdruss an den „Oberen“.
 
Entfernen sich die Politiker von ihren Wählern und können die Wähler ihrerseits an den Verhältnissen überhaupt etwas ändern? Politik ohne Volk – Gefahr für unsere Demokratie? Anke Plättner diskutiert in der Phoenix Runde mit Jobst Fiedler (Hertie School of Governance), Klaus Werner Lobo (Autor), Robin Mishra (Publizist) und Gerald Häfner (Sprecher von „Mehr Demokratie e.V.“).
 
Phoenix Runde „Politik ohne Volk – Gefahr für unsere Demokratie?“, Donnerstag, 22. Januar 2009, 22.15 Uhr Wiederholung0.00 Uhr, und Freitag, 23. Januar 2009, 09.15 Uhr. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum