„Wer is(s)t besser?“: Schropp kocht auf Vox mit Prominenten

11
46
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Schauspieler und „X Factor“-Moderator Jochen Schropp bekommt bei Vox seine zweite Show. Ab dem 16. Oktober stellt er auf dem Kölner Privatsender Prominenten beim Kochen die Frage: „Wer is(s)t besser?“

Anzeige

Wie Vox am Donnerstag mitteilte, sind zunächst vier abendfüllende Folgen geplant.In dem Format „Wer is(s)t besser?“ treten zwei prominente Frauen gegen zwei prominente Männer an. Sie müssen in drei Runden ein klassisches Drei-Gänge-Menü zubereiten und sich zwischendurch mit Actionspiel-Einlagen und Quizfragen  die Zeit am Herd vertreiben. Eine Jury, der Fernsehkoch Johann Lafer, Bohlen-Ex-Frau Estefania Küster und Komödiantin Ruth Moschner angehören, überwacht die kulinarischen Vorgänge und bewertet am Ende das gekochte Menü. 

Die beiden Teams spielen in dem kulinarischen Geschlechterwettkampf um Punkte und Geld. Der Gewinn, maximal 50 000 Euro, geht an das Publikum, in dem jeweils 150 Zuschauer die weiblichen bzw. männlichen Prominenten unterstützen. Es solle sich in der Show zeigen, „ob Männer oder Frauen die wahren Stars der Küche sind“, hieß es von Vox.
 
Moderator Schropp ist aus der ARD-Krimireihe „Polizeiruf 110“ aus Halle bekannt, in der er den Gerichtsmediziner mimt. Schropp moderiert für Vox außerdem seit 30. August zum zweiten Mal die musikalische Talentshow „X Factor“. Für den kleineren Spartensender Super RTL führt er außerdem ab Herbst durch die „Lego Show“ (DIGITALFERNSEHEN.de berichtete). [ar/js]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

11 Kommentare im Forum

  1. AW: "Wer is(s)t besser?": Schropp kocht auf Vox mit Prominenten Na zum Glück hat der ÖR keine Kochsendungen im Programm. Gott/Papst sei es gedankt, müssen die elitären Zuschauer des hochpreisigen ÖR keine "Ich koche"-Shows ertragen.
  2. AW: "Wer is(s)t besser?": Schropp kocht auf Vox mit Prominenten Wer auch immer es war - im ÖR ist das Bildung, im Privaten ist es der letzte Rotz. Aber du magst recht haben, Bio war wohl der erste im neudeutschen TV. Wenn aber die Öffs ihre 6+ Sendungen haben, dürfen die Privaten doch auch zwei haben, oder? Kochen kann doch nicht verkehrt sein, da gibt es andere Themen, die es dann nicht in die Timeline schaffen.
  3. AW: "Wer is(s)t besser?": Schropp kocht auf Vox mit Prominenten Ok, Frieden. Es ist aber ein Problem dabei - und das ist unabhängig von ÖR oder Privat - vom zusehen lernt man nix. Meine Frau hat im Elternhaus kochen gelernt, das lernst du nicht aus dem TV vom dabei glotzen. Kochen bei Jugendlichen ist ja unterste Kanone. Es ist nicht schick, man geht eher aus. Da sind Kochsendungen vielleicht garnicht schlecht - die Menge mal auslassend - viele wissen ja nichtmal, wie ein nacktes Hähnchen aussieht. Geschweige denn, das man da mal reingreifen muss. Und das ist traurig.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum