„Wer ist das Phantom?“: Quoten-Gau trotz Weltstar-Enthüllung

6
870
Bild: ProSieben
Anzeige

Die ProSieben-Show „Wer ist das Phantom?“ ist mit dem bisher schwächsten Zuschauerwert zu Ende gegangen, obwohl dieses Mal ein Weltstar zu erraten war.

Schauspieler David Hasselhoff („Baywatch“) war am Dienstagabend der maskierte Unbekannte, wie sich am Ende herausstellte. Dennoch lockte die Show mit Steven Gätjen ab 20.15 Uhr nur 990 000 Zuschauer an, was 3,6 Prozent Marktanteil entspricht. Auch in der Zielgruppe zwischen 14 und 49 Jahren war die Einschaltquote mit 7,8 Prozent niedrig wie noch nie in dieser ersten Staffel. Vor Hasselhoff waren Fußballer Lothar Matthäus, Schauspieler Moritz Bleibtreu und Moderator Thomas Gottschalk enttarnt worden. (dpa)

„Wer ist das Phantom?“: Wohl definitiv kein kein „Masked Singer“

Der Quoten Misserfolg von „Wer ist das Phantom?“ zeigt wohl: Eine so erfolgreiche Rateshow wie „The Masked Singer“ zaubert man auch bei ProSieben nicht so leicht zweimal aus dem Hut. Das Format, in dem eine phantasiebegabte Promi-Raterunde andere Stars und Sternchen unter riesigen Kostümen erkennen muss, bleibt der absolute Silberpfeil im Köcher des Senders. Schließlich geben sich bereits in der fünften Staffel nun bekannte Persönlichkeiten aus dem TV-Bereich bei ProSieben das Mikrofon in die Hand. So finden sich unter den verrückten Verkleidungen der Rateshow auch Medienprofis wie der „Tagesthemen“-Sprecher Jens Riewa – eigentlich keine Standardbesetzung für die Promi-Resterampe.

Ob es ProSieben dennoch gelingt, den Erfolg von „The Masked Singer“ zu duplizieren, könnte sich trotz des bald zeigen: Das Schwesterformat „The Masked Dancer“ kommt als recht selbsterklärende Abwandlung der in die Samstags-Primetime beförderten Sendung schon bald ins Programm.

Bildquelle:

  • wer-ist-das-phantom-prosieben: ProSieben

6 Kommentare im Forum

  1. Promi-Resterampe? Geht‘s noch? Das ist ja unterste Schublade. Sind etwa Dieter Hallervorden, Veronica Ferres, Heinz Hoenig, Vicky Leandros, Wigald Boning, Judith Rakers und zig andere Prominente von der „Resterampe“? Schon dieser Begriff hat etwas menschenverachtendes. Digitalfernsehen passt sich wohl allmählich dem Jargon diverser Forumsmitglieder an. Man kann ja über diese ganzen Promi-Shows denken wie man will, aber wie sollte bitte schön „The Masked Singer“ mit Normalos funktionieren?
  2. Ist doch derselbe Autor wie von diesem Artikel: „TV Total“-Rückkehr: Eine Katastrophe mit Ansage Was will man von ihm erwarten?
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum