„Wer wird Millionär?“-Kandidat steigt bei Millionen-Frage aus

1
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Bei der RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ hat Kandidat Martin F. am Montagabend den Millionen-Gewinn verpasst. Der 52-jährige Empfangschef eines Hotels aus Saarlouis, der bereits am Freitag 500 000 Euro sicher hatte, stieg nach Senderangaben bei der letzten Frage aus.

Diese lautete: „Wer hinterließ als bislang letzter Mensch seinen Fußabdruck auf dem Mond?“ A: Frank Borman, B: Alan Shepard, C: Michael Collins, D: Eugene Cernan. Die richtige Antwort war D.

„Antworten wäre wie Russisches Roulette spielen“, räumte der Kandidat ein. „Es war großartig hier zu sein, ich nehme die 500 000 Euro und steige aus“, sagte F., der keine Joker mehr zur Verfügung hatte. Von der halben Million will der 52-jährige Saarländer nach eigenen Angaben sein Haus abbezahlen. 50 000 Euro bekommt sein Bruder, der bei der 500 000-Euro-Frage sein Telefonjoker war und ihm Glück brachte.
 
Seit der ersten Show am 3. September 1999 konnten sechs Kandidaten eine Million als Gewinn mit nach Hause nehmen. (ddp-rps)[lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum