Werbung im TV erfolgreicher als bei Online-Video

6
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der TV-Vermarkter Seven-One Media hat in einem A/B-Testing ermittelt, wie Fernsehwerbung im Vergleich zu Videowerbung im Internet wirkt. Das Ergebnis des Tests bescheinigt Fernsehspots einen größeren Effekt auf Abverkauf und Markenbekanntheit.

Der A/B-Test (auch split test) ist eine Testmethode zur Bewertung zweier Varianten eines Systems, bei der die Originalversion gegen eine leicht veränderte Version getestet wird.

Im vorliegenden Fall sollte überprüft werden, ob ein Werbespot im Fernsehen genauso gut wirkt, wie wenn er online geschaltet wird und das Budget ebenso hoch ist wie im Fernsehen. Verglichen wurden die Werbewirkung von Caffè Latte von Emmi und einer für die Studie anonymisierten Joghurtmarke, wie „Horizont“ berichtet.

Caffè Latte war jahrelang nicht beworben worden, ist aber im Handel gut vertreten. Diese Voraussetzungen nennt Guido Modenbach, Geschäftsführer von Seven-One, aus Forschersicht einmalig. Selten ergibt sich die Möglichkeit, A/B Test in der realen Welt durchzuführen.

Im Test wurden die Produkte in Hannover Online und in Bremen via TV beworben. In der Kontrollregion Hamburg lief keine Werbung. Nach der 4-wöchigen Kampagne stieg der Umsatz von Caffè Latte im Kontrollgebiet um 5 Prozent, im Online-Video-Gebiet Hannover um 17 Prozent, in Bremen sogar um 27 Prozent.

Bei der Joghurtkampagne gingen die Zahlen noch weiter auseinander. Die Online-Werbung führte zu einer Steigerung des Umsatzes um 8 Prozent im Vergleich zum Kontrollgebiet, der von TV um 80 Prozent. [jrk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. Wie vergleicht man denn Werbung "im Fernsehen" und "online"? Sorgt man für die gleichen "Einschaltquoten"? Oder investiert man gleich viel Geld in die Werbung? Für mich würde nur letzteres einen Sinn ergeben... es sei denn man wollte von Anfang an zeigen dass Fernsehwerbung besser ist, da die Studie ja von einem TV Vermarkter in Auftrag gegeben wurde. Ich will es mal so sagen, es wundert mich nicht, wenn ein TV-Vermarkter zu dem Schluss kommt, dass TV Werbung besser wirkt als Online Werbung. Genauso wenig würde es mich wundern, wenn ein Online Vermarkter zu dem Schluss käme, dass Online Werbung besser wirkt.
  2. Prinzipiell scheint ja gegen diesen Split Test in der Form das die Test-Produkte in Hannover nur Online und in Bremen nur via TV beworben worden sind, und es daneben keine andere Werbung dafür gegeben hat nichts zu sprechen. Gegen eine vollkommen werbefreie Kontrollregion Hamburg bezüglich der Test-Produkte spricht auch nichts. Was ich mich Frage ist (worauf die zur Verfügung stehenden Infos aber auf die Schnelle leider keine Antwort geben ist) wie das "angestellt worden ist“, dass man in der Testregion Hannover auf die Online-Test-Werbung trifft. Ein online Ergebnis müssten Adblocker heutzutage doch verfälschen.
  3. Ich würde sagen, ob eine Werbung "erfolgreich" ist oder nicht, hängt nicht unbedingt damit zusammen, ob sie nun über das klassische Fernsehen oder online läuft. Eine gute Werbung darf nicht zu aufdringlich sein, und sich auf gar keinen Fall mit aller Gewalt in den Vordergrund drängen. Mit den Exzessen, die man auf beiden Plattformen angewandt hat, tut man sich hinsichtlich eines Erfolgs keinen Gefallen.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum