„Wetten, dass..?“: Auch „Dschungelcamp“-Crew möchte nicht

40
21
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Im Rätselraten um die Nachfolge bei „Wetten, dass..?“ melden sich immer mehr Fernsehmoderatoren mit Absagen – ob sie nun ernsthaft im Gespräch waren oder nicht. Die öffentliche Diskussion gerät dabei zunehmend zur Farce.

Anzeige

So gefällt sich auch das RTL-Dschungelcamp-Duo Sonja Zietlow (43) und Dirk Bach (50) darin, das ihnen nicht öffentlich angebotene Erbe von Thomas Gottschalk ironisch-pikiert auszuschlagen. „Wer will das schon? Die Show ist ja fast älter als ich“, sagte Bach auf die entsprechende Frage der TV-Zeitschrift „Hörzu“ (Freitag). 
 
Zietlow ergänzte bissig: „Damit würden wir ja unsere Zielgruppenquote fast halbieren. Diesen beruflichen Abstieg heben wir uns für die Zeit nach dem Dschungel auf. Außerdem moderiere ich keine Sendungen, in denen Prominente ohne inhaltliche Relevanz Stierhoden und Hühnerfüße essen müssen“.

Auch der ARD-Volksmusikstar Florian Silbereisen (30) war nicht wirklich im Gespräch für die ZDF-Samstagabendshow, sagte aber dennoch der „Südwest Presse“ (Donnerstag): „Ich will selbst für Unterhaltung sorgen und nicht nur welche ankündigen“. Er sehe sich eher als klassischer Showmaster – „und dazu gehört, dass ich selbst singe, parodiere, tanze und Sketche spiele“.
 
Von Moderatoren-Tausendsassas wie Jochen Bendel und Werner Schulze-Erdel (beide „Ruck Zuck“) oder Peter Bond („Glücksrad“) hat man derweil noch nichts in Sachen „Wetten, dass..?“ gehört.
 
Nach der öffentlichen Absage von Entertainer Hape Kerkeling in der Ausgabe vom 5. November in Leipzig brodelte es zuletzt wieder munter in der Gerüchteküche. Markus Lanz und Johannes B. Kerner wurden wieder ins Spiel gebracht. Lanz verkündete danach seinen Verzicht, Kerner noch nicht. Vielleicht reicht das schon als Zusage. 
 
Programmdirektor Thomas Bellut gab gleich nach Kerkelings „Nein“ einen leisen Hinweis darauf, dass vielleicht auch ein Duo auf Gottschalk folgen könnte. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf oder gar Anke Engelke und Bastian Pastewka? Und wie wäre es mit dem ARD-Überläufer Jörg Pilawa? Der bleibt bei seinem gebetsmühlenartigen „kein Thema“. 
 
Das Problem: So leicht der Job wirkt und so wenig arbeitsaufwendig, so leicht kann ein gestandener TV-Entertainer seinen Ruf damit ruinieren. Der Musiker und Moderator Götz Alsmann warnt vor dem Risiko, die Nachfolge von Gottschalk anzutreten. „Egal, wer es macht, es ist wahrscheinlich ein Himmelfahrtskommando“, sagte der WDR-Moderator („Zimmer frei“) in der RBB-Sendung „Thadeusz“. 
 
Nichts ist in den vier Wochen seit Kerkelings Absage geschehen, zumindest öffentlich. Trotzdem steht Belluts Bekundung im Raum, noch im Dezember eine neue Besetzung für „Wetten, dass..?“ finden zu wollen, damit die Sendung nach einer Überarbeitung und Neuausrichtung rund ein halbes Jahr später fortgesetzt werden kann. [ar/dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

40 Kommentare im Forum

  1. AW: "Wetten, dass..?": Auch "Dschungelcamp"-Crew möchte nicht Wird jetzt über jeden berichtet, der nicht vom ZDF gefragt wird? Herr & Frau Dschungelcamp, man muss schon stark unter Profilneurose leiden, wenn man jeden Strohhalm nutzt, um sich ins Gespräch zu bringen! Scheinbar ist man stets von der Angst begleitet, der eigene Name gerät in Vergessenheit, wenn man nicht jeden Monat einmal Mist absondert, der leider auch noch von den Medien ins Volk gebracht wird!
  2. AW: "Wetten, dass..?": Auch "Dschungelcamp"-Crew möchte nicht Es wird wirklich immer köstlicher, wer da meint absagen zu müssen! Sonja Zietlow und Dirk Bach sind also die nächsten. Liebe Sonja, bevor Sie da antreten bleibe ich lieber bei Michelle, die hat wenigstens noch eine Ausstrahlung. Und dann Dirk Bach! Welche Promis möchten sich denn neben dem auf der Couch breitmachen? Ich schlage dem ZDF da eher vor, die Sendung " Wir suchen die Moderatoren für Wetten dass...?" ins leben zu rufen. Da kann sich dann jeder bewerben und das dt. Fernsehvolk ist beschäftigt. Wird das gut gemacht, kann es ähnlich wie Wetten dass...? jahrelang ausgestrahlt werden. Und um zu testen wer geeignet ist, werden wieder Promis eingeladen und Wetten anmoderiert. Und egal wie bescheiden die Kandidaten sind, es ist ja nur eine Castingshow und das nächste mal kommen neue Kandidaten. Immerhin würden dann zwei Schrottformate in einem gesendet. Das bringt Quoten ohne Ende. Juergen
  3. AW: "Wetten, dass..?": Auch "Dschungelcamp"-Crew möchte nicht Man merkt, dass das Dschungelcamp bald wieder los geht. Aber mal ernsthaft, auch wenn es Euch allen nicht gefallen wird: Der Moderator, der vom ZDF schließlich gefunden werden wird, wird sicher ein solches Kaliber sein wie Zietlow, Schreyl, Hartwig oder Spenmgemann, also die dritte Garde der Fernsehunterhaltung, denn die 1. und 2. Garde hat ja schon abgesagt.
Alle Kommentare 40 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum