„Wetten, dass..?“: Das letzte Auto für den Wettkönig

34
178
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die sechste „Wetten, dass..?“-Ausgabe war eine wichtige für Moderator Markus Lanz: Sie beendet die Winterstaffel und zieht auch einen Schlussstrich unter die bisherigen Gewinnspielregeln.

Julian Böhme, 37-jähriger Kandidat der ZDF-Show „Wetten, dass..?“, hat eine historische Leistung vollbracht. Der Niedersachse wurde am Samstagabend in Wien Wettkönig in der letzten Ausgabe, in der das ZDF mit Hilfe eines Sponsors ein Auto als Gewinn auslobte. Das ZDF hatte nach heftiger öffentlicher Kritik an seinen Gewinnspielpraktiken seine internen Regeln überarbeitet und wird künftig keine gesponserten Preise mehr vergeben.

Wettkönig Böhme hatte zuvor 15 Luftballons zum Platzen gebracht, indem er mit drei Holzhammern jonglierend Nägel in eine Latte einschlug, an der die Ballons befestigt waren. Die größte Aufmerksamkeit bekam jedoch die Kinderwette. Der achtjährige Vincent schaffte es, zehn Mal über einen Tisch zu klettern und unter ihm hindurchzukriechen, ohne dabei den Boden zu berühren. Moderator Lanz, der gern mal mit gutem Beispiel vorangeht, schaffte dieses Kunststück nicht ein Mal.
 
Höhepunkte der Show? Sie gab es. Komiker Oliver Pocher musste sich nach verlorener Wette in einem hautengen Overall mit Deutschland-Farben rückwärts in ein Fußballtor stellen. Drei Fußballer aus dem Publikum feuerten daraufhin Schüsse auf ihn ab. Der Lanz-Kommentar: „Top, der Hintern quillt.“ Kandidat Jörg Söhner (40) musste Reifen an ihrem Abrieb-Geruch erkennen. Die österreichische Kommentatorin Mirjam Weichselbraun lästerte angesichts der qualmenden Reifen: „Das riecht wie bei ‚Lanz kocht‘!“
 
Neben Lanz hat jetzt auch Assistentin Cindy aus Marzahn ihre Rolle gefunden. Sie hat USA-Show-Ambitionen, wird ihr nachgesagt. So bandelte sie auch gleich mit dem Rapper 50 Cent an: „When I come to New York, you bring me by English?“ Vorher musste ein Kandidat noch die Toilettenmarken am Klang ihrer Deckel erkennen. Was den Twitterer „Herr Kofler“ zum Kommentar veranlasste: „Erst das Klo, dann 50 Cent – In den ÖBB-Bahnhöfen ist es umgekehrt.“
 
Zum Ende der Show schaffte Markus Lanz noch ein süße Landung: Der Südtiroler musste ein Bad in einer Sachertorten-Schokoladenmasse nehmen. Der 43-Jährige hatte zuvor die Stadtwette gegen die Wiener verloren. Mehr als 500 Videos waren beim ZDF eingegangen von Österreichern, die vor markanten Punkten ihrer Hauptstadt einem Harlem-Shake-Tanz aufführten. Lanz hatte dagegengehalten und gesagt, 500 Videos würden nicht eingesandt.
 
Der nächste Lanz-Auftritt mit „Wetten, dass..?“ folgt am 8. Juni. In Palma de Mallorca wird die traditionelle Sommer-Ausgabe veranstaltet. Das gab es auch schon zu Zeiten seines Vorgängers Thomas Gottschalk. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

34 Kommentare im Forum

  1. AW: "Wetten, dass..?": Das letzte Auto für den Wettkönig Auch wenn es das letzte Auto war, davon geht "Wetten Dass" nicht unter. Im Gegenteil, ich fand die gestrige Ausgabe ganz gut, lange Weile kam bei mir nicht auf, die Gäste und die Auswahl der Musik waren sehr gut und durchwachsen. Auf die Sendung in Malle bin ich ja mal gespannt. Mittlerweile packt der Lanz das auch ganz ordentlich. "Wetten Dass" mit Gottschalk- nein das muss jetzt nicht mehr sein.
  2. AW: "Wetten, dass..?": Das letzte Auto für den Wettkönig Ich glaub die "Wetten Dass" Redaktion hat ganz andere Sorgen, wenn das Niveau und die Quoten der Sendung weiter so runtergeht, war dies sowieso bald die letzte "Wetten dass" Ausgabe
  3. AW: "Wetten, dass..?": Das letzte Auto für den Wettkönig Lass mich raten: Du bist Mitglied im RTL Club ...
Alle Kommentare 34 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum