Wie gut sind Deutschlands Eltern? – Kika startet Kummerkasten

2
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Erfurt – Kommen Eltern mit der Erziehung ihrer Kinder nicht zurecht oder haben zu wenig Zeit, Geduld oder auch Interesse, sich um sie zu kümmern? Der „Kika-Kummerkasten“ startet ab sofort die Aktion „Elternzeugnis“ und ruft die Zuschauer dazu auf, Noten für die Leistungen ihrer Eltern zu vergeben.

Die Aktion wird Senderangaben zufolge von Prof. Dr. Tschöpe-Scheffler von der Fachhochschule Köln unterstützt und begleitet. Der „Kummerkasten: Wie gut sind Deutschlands Eltern?“ wird am 29. Oktober um 20.40 Uhr im Kika zu sehen sein. Unter www.kummerkasten.kika.de können alle Kinder ihren Eltern ein Zeugnis ausstellen und sie bis zum 15. Oktober in Kopfnoten wie „Liebe zeigen“ oder „gerecht sein“, aber auch Leistungen wie „Zuhören“, „Gemeinsam Schönes unternehmen“ oder „Klare Regeln“ bewerten.

Die daraus gezogenen Durchschnittsnoten werden Bundesministerin Ursula von der Leyen am 21. Oktober bei der Veranstaltung „Deutschland für Kinder – Stiefkind Familie?“ überreicht. An dem Forum wird auch Frau Prof. Dr. Tschöpe-Scheffler teilnehmen und mit anderen Podiumsgästen über das Thema „Erziehung“ diskutieren. Mit der „Kummerkasten“-Aktion „Elternzeugnis“ unterstützt der Kika als Medienpartner die Initiative „Deutschland für Kinder“, einen Zusammenschluss von Bündnis für Kinder, Deutschem Kinderhilfswerk, Deutschem Kinderschutzbund und UNICEF. Mit verschiedenen Aktionen schärft die Initiative das Bewusstsein für die Belange der Jüngsten.
 
Im „Kika-Kummerkasten: Wie gut sind Deutschlands Eltern?“ am 29. Oktober um 20.40 Uhr werten Moderatorin Stephie Müller-Spirra und der Pädagoge Hendrik Stoya die Ergebnisse der Zeugnisaktion im Studio aus. Verantwortliche Redakteurin für den Kika-Kummerkasten ist Steffi Warnatzsch-Abra. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Wie gut sind Deutschlands Eltern? - Kika startet Kummerkasten Glücklicherweise werden die wenigsten der lieben kleinen das auch sehen können.
  2. AW: Wie gut sind Deutschlands Eltern? - Kika startet Kummerkasten Das Wort "Kinder" trifft wohl die Zielgruppe nicht wirklich. Es glaubt doch keiner das ein 6 jähriger Junge noch um die Zeit bei wildfremden Menschen in der Show anruft und wenn doch, DANN haben die Eltern wirklich etwas falsch gemacht... Die einzigen die dort anrufen sind Teenager die sich beschweren das sie mit 14 noch kein Kind bekommen dürfen weil die blöde Mama dagegen ist oder das es "blöd" ist das man mit 12 noch nicht bis 3 Uhr in der Disco bleiben darf. PS: Ich seh gerade das die Bewertung wohl schon vorher stattfindet. Ich bin aber eher dafür so eine Umfrage als erstes über die Zufriedenheit von Moderatoren und Journalisten zu starten...
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum