Wird das „Wetten, dass…?“-Geheimnis gelüftet?

156
17
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die 198. Ausgabe des ZDF-Dauerbrenners ist zugleich Thomas Gottschalks 149. und vorletzte. Noch ist unklar, wer seine Nachfolge Antritt. Wird diese Frage am heutigen Abend geklärt? Immerhin ist Wunschkandidat Hape Kerkeling zu Gast.

Anzeige

Wird mit Hape Kerkelings Auftritt am heutigen Samstag in Leipzig vielleicht das zur Zeit bestgehütete TV-Geheimnis Deutschlands gelüftet werden? Die Antwort darauf kennen nur ganz wenige Eingeweihte. Der 46-jährige Kerkeling gilt trotz widersprüchlicher Meldungslage um seine Person bislang als einzig ernstzunehmender Kandidat für das Amt des wichtigsten deutschen Entertainers. Doch er hat öffentlich erklärt, seinen „Mund zu halten“, bis Gottschalk seine letzte „Wetten, dass..?“-Ausgabe am 3. Dezember in Friedrichshafen am Bodensee über die Bühne gebracht haben wird. Auch das ZDF will bis dahin schweigen.
 

Weil Kerkeling mit Nachdruck betonte, dass er vor dem 3. Dezember nichts sagen wolle, wurde er öffentlich automatisch zum Topfavoriten. Daran änderte vor kurzem auch eine Meldung der Illustrierten „Bunte“ nicht viel, wonach Kerkeling dem ZDF abgesagt haben sollte. ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut erklärte daraufhin, dass sein Sender die Personalie bis Dezember geklärt haben müsse. Kerkelings Management bleibt defensiv: „Kein Kommentar“ heißt es von dort.
 
Im nächsten Jahr legt „Wetten, dass..?“ ohnehin eine Pause von sechs Monaten ein, bevor es mit neuer Besetzung weitergeht. Die große Frage wird dann sein, ob die Sendung dann noch den Glanz ausstrahlt, der sie über Jahre ausgezeichnet hat, seitdem Gottschalk (seit 1987 dabei) am Ruder ist. Oder mutiert „Wetten, dass..?“ zu einer Plauder- und Spielshow wie viele andere und gerät im direkten Vergleich zur Konkurrenz von Formaten wie „Das Supertalent“ ins Hintertreffen?
 
Das ZDF hat den Entertainer Kerkeling auf jeden Fall in den Mittelpunkt gerückt: In Leipzig soll der Verwandlungskünstler und Buchautor („Ich bin dann mal weg“) etwas über sein neues Musical („Kein Pardon“) erzählen und noch nebenbei die Werbetrommel für seine ZDF-Reihe „Unterwegs in der Weltgeschichte“ rühren, die am Sonntag danach zum dritten Mal auf dem Bildschirm ist.
 
Neben Kerkeling hat das ZDF noch den Komiker Dirk Bach und die Schauspielerin Andrea Sawatzki eingeladen, die gerade in der ZDF-Reihe „Borgia“ als tugendhafte Beraterin des Papstes zu sehen war. Boxweltmeister Wladimir Klitschko, Komiker Otto Waalkes und Sänger Justin Timberlake nehmen ebenfalls auf Gottschalks Sofa Platz. Für das künstlerische Rahmenprogramm sorgen unter anderem Batman, Geiger David Garrett und Rocker Udo Lindenberg zusammen mit Clueso. Außerdem sind Szenen aus Kerkelings Musical „Kein Pardon“ zu sehen. Auch deswegen ist er dann mal da. [rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

156 Kommentare im Forum

  1. AW: Wird das "Wetten, dass...?"-Geheimnis gelüftet? So langsam nervt es nur noch was da für ein gewese drum gemacht wird. Diese rumgetue ob Kerkeling das nun macht oder nicht. Das ZDF benimmt sich schlimmer wie nen kleines Kind. Von mir aus kann die Show Johannes Heesters machen, die Sendung ist eh schon lange nicht mehr das, was sie einmal war.
  2. AW: Wird das "Wetten, dass...?"-Geheimnis gelüftet? Die reden heute Abend ein bisschen um den heißen Brei rum und das wars. Kerkeling hat doch selber schon gesagt, dass er sich nicht äußert solange Gottschalk noch moderiert. Ich glaube kaum, dass die das Geheimnis heute Abend schon lüften, so treibt man die Quoten der Dezemberausgabe noch ein gutes Stück höher (immerhin geht es dann auch gegen eine Liveshow "Supertalent" ).
  3. AW: Wird das "Wetten, dass...?"-Geheimnis gelüftet? Warum sollte man das jetzt schon sagen, ist denn schon Weihnachten?
Alle Kommentare 156 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum