ZDF bringt „Aktenzeichen XY“-Spezial: Wo ist mein Kind?

0
80
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Seit je her widmet sich „Aktenzeichen XY … ungelöst“ unaufgelösten Kriminalfällen. Dieses Mal im besonderen Fokus: Vermisste Kinder und junge Erwachsene.

In der Spezial-Ausgabe „Wo ist mein Kind?“ widmet sich „Aktenzeichen XY … ungelöst“ am Mittwoch, den 31. Mai um 20.15 Uhr im ZDF zum insgesamt achten Mal dem Verbleib von verschwundenen Kindern und jungen Erwachsenen. Gemeinsam mit Moderator Rudi Cerne bitten betroffene Familien und Freunde die Zuschauer in der Live-Sendung um Mithilfe.

In der aktuelle Ausgabe geht es unter anderem um zwei Fälle junger Erwachsener. Die 22-jährige Altenpflegerin Cordula aus der Umgebung von Leipzig erzählt Freunden, dass sie zu einer Party ins 100 Kilometer entfernte Schmiedehausen trampen will. Doch dort taucht sie nie auf. Seit 1993 sucht die Polizei nach Antworten.
 
Arian, 23, aus Wien ist Autist und auf ständige Hilfe angewiesen. Im November 2015 schleicht er sich aus einem Betreuungszentrum in der österreichischen Hauptstadt und verschwindet ohne einen Hinweis – möglicherweise im Flüchtlingsstrom.
 
Zeugen von Straftaten gingen oft davon aus, dass ihre Beobachtungen nicht wichtig seien oder die Polizei schon Bescheid wisse und ihre Hinweise nicht benötige. Durch die Sendung bemerken sie nicht selten, dass sie doch helfen können. [bey]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert