ZDF: Bundesfinanzminister stellt sich Fragen zur Coronakrise

0
134
© obs/ZDF/Thomas Kierok
Anzeige

In „Was nun, Herr Scholz?“ geht es heute um Coronabonds, Egoismus und Solidarität in Europa und höhere Steuern.

Die Bundesregierung hat wegen der Coronakrise das größte Hilfspaket in der Geschichte der Bundesrepublik beschlossen. Auch die Europäische Union mobilisiert Milliarden im Kampf gegen die Coronapandemie. Wie die Gelder konkret eingesetzt werden sollen, wird derzeit heftig diskutiert.

Warum wehrt sich die Bundesregierung so vehement gegen Coronabonds? Bedeutet Deutschland der eigene Haushalt mehr als die Solidarität mit seinen europäischen Nachbarn? Würde eine höhere Besteuerung von Besserverdienern nicht genau die mittelständischen Unternehmen hart treffen, die gerade um ihre Existenz kämpfen?

In „Was nun, Herr Scholz?“ stellt sich der Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz diesen und weiteren Fragen von ZDF-Chefredakteur Peter Frey und der stellvertretenden ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten heute, 23. April, ab 19.25 Uhr im ZDF.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum