ZDF: Dokureihe über die „Supermächte“ startet mit China

1
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

„Ist China bald die Nummer eins? Büßen die USA ihren führenden Rang ein? Welche Rolle spielt Russland?“ Das sind nur ein paar der Fragen, die die neue ZDF-Dokureihe ergründen will.

Die Redaktion von „ZDFzeit“ hat drei Dokus zum Thema „Supermächte“ produziert. Mit dabei: Russland und die USA. Den Auftakt der Reihe macht allerdings China. Die erste Folge unter dem Motto „Angst vor China?“ läuft diesen Dienstag um 20.15 Uhr.

China ist neben den USA und Russland eine der aufstrebenden Supermächte. Beinahe jeder dritte Mensch ist Chinese und die Wirtschaft des ehemals isolierten Landes boomt unaufhörlich. Doch was ist das Geheimnis des Reichs der Mitte?

Präsident und Parteichef Xi Jinping will China an die Weltspitze führen, bis zur Mitte des Jahrhunderts auch in militärischer Hinsicht. Was das auch für die anderen beiden Supermächte bedeuten kann, versucht die Redaktion von ZDF Zeitgeschichte herauszufinden.

Der Film über die USA unter dem Zwischentitel „America first?“ wird am 24. Juli um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt, der über Russland heißt „Russlands Rückkehr?“ und folgt eine Woche später zur gleichen Sendezeit. [jk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Der Begriff "China-Schrott" wird heute weniger relevant sein, als noch vor Jahren. Denn oft sind dort hergestellte Produkte genau so gut wie die der Marken, und oft auch innovativer. Preiswerter sowieso, aber das Lohnniveau wird auch dort steigen- steigen müssen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum