ZDF: Dunja Hayali über rechtsextreme Gefahr und Zivilcourage

40
39
© ZDF/Svea Pietschmann
Anzeige

Die neuen Zahlen des Bundesamtes für Verfassungsschutz belegen, dass die Bedrohung durch rechtsextreme Gewalt in Deutschland real ist. „Dunja Hayali“ wird sich deshalb morgen (10. Juli) dieses Themas annehmen.

Neben der „rechtsextremen Gefahr“ wird in der Sendung um 22.45 Uhr das Thema „Zivilcourage“ in der Sendung besprochen werden. Dunja Hayali will der Frage nachgehen, wie die Neonazi-Szene nach dem Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke auftritt. Auf dem größten Rechtsrockfestivals Europas im thüringischen Themar am vergangenen Wochenende hat sie mit Teilnehmern, Gegendemonstranten und der Polizei gesprochen.

Zu Gast in der Sendung sind unter anderen BKA-Chef Holger Münch und Strafverteidiger Mehmet Daimagüler, der Opferfamilien beim NSU-Prozess vertrat und der Anwalt mehrerer Kommunalpolitiker ist.

Das zweite Thema in der Sendung ist die „Zivilcourage“. Jeder kann in Lebensgefahr geraten oder Opfer von Gewalt werden. Und dann ist man auf Hilfe andere Menschen angewiesen. Hayali diskutiert über Zivilcourage mit der Schauspielerin Esther Schweins, die im Februar auf Mallorca einen Mann vor dem Ertrinken gerettet hat.

„Dunja Hayali“ läuft am Mittwoch (10. Juli) um 22.45 Uhr im ZDF. [jrk]

Bildquelle:

  • DunjaHayali: © ZDF/Svea Pietschmann

40 Kommentare im Forum

  1. Und wieder, wir sind als Deutsche ja alles nur böse Nazis...... Das weder rechts noch links noch islamistische Radikalisten gewünscht sind, das interessiert ja keinen. Hauptsache nur Gefahr von Rechts........wie kann eine Gesellschaft sich selbst nur sowas von kaputt machen. Nichtmal die ausländischen Ämter oder ausländische Mitbürger sind so dermaßen drauf aus. Klar springen die dann drauf an, denn sobald jemand sagt: ey der ist ein Nazi machen ja alle sinnlos mit ohne auch nur eine Sekunde zu hinterfragen, was gemacht wurde. Und selbst stink normale Kritik wird ja immer sofort mit Faschismus oder Nationalsozialistischem Denken in diese Ecke gedrängt.....Wo soll das nur Enden........ Massenvergewaltigungen oder Anschläge (wenn auch verteitelt) oder andere Delikte (Gegenden wo nichtmal die Polizei ohne Weiteres reingeht), das sind dann alles ausschließlich bedauerliche Einzelfälle..........ja ne aber hinter jeder Ecke ist potentiell ein Nazi.
Alle Kommentare 40 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum