ZDF Infokanal über die Impressionismus-Ausstellung in Köln

0
23
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der Frage, wie das Licht auf die Leinwand kam, geht noch bis zum 22. Juni 2008 eine Sonderausstellung im Kölner Wallraf-Richartz-Museum nach. Der ZDF Infokanal stellt in einer eigenproduzierten Dokumentation die faszinierende Welt der impressionistischen und postimpressionistischen Malerei vor.

Anzeige

Die Impressionisten stellten ihre Staffeleien in freier Natur auf und malten einen Gegenstand oder eine Szene in ihrer augenblicklichen Erscheinungsform. Das Bildmotiv war nur als Träger von Licht, Farbe und Atmosphäre von Bedeutung, deren Impression, also ihr ganz persönliches Empfinden, sie auf die Leinwand brachten. Die rasanten Entwicklungen und Neuerungen der Farbenindustrie im 19. Jahrhundert, wie zum Beispiel die Erfindung der Tubenfarbe, stehen dabei in direkter Wechselwirkung mit den malerischen Möglichkeiten und Techniken der Impressionisten.

Im Jahre 2002 startete ein umfangreiches Forschungsprojekt mit dem Titel „Maltechnik des Impressionismus und Postimpressionismus“. Die Kölner Sonderausstellung präsentiert nicht nur 130 Exponate des Impressionismus, sondern erstmals auch die neuen Forschungsergebnisse. Die Gegenüberstellung von Kunst und Forschung bietet einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen des Impressionismus.
 
Sendetermine von „Impressionismus – Wie das Licht auf die Leinwand kam“ im ZDF Infokanal:
Samstag, 15. März 2008, 16.30 Uhr
Sonntag, 16. März 2008, 20.00 Uhr
Montag, 17. März 2008, 13.00, 19.20 und 21.45 Uhr
Dienstag, 18. März 2008, 1.30 Uhr
Mittwoch, 19. März 2008, 17.00 und 20.15 Uhr
Donnerstag, 20. März 2008, 12.45 und 19.45 Uhr
Freitag, 21. März 2008, 15.45 Uhr[fp]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum