ZDF-Jubiläum, „Tatort“, „Kokowääh“: Was Ostern im TV gut lief

5
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Ein überragend guter letzter „Fall für zwei“, ein sehr gutes ZDF-Jubiläum und eine erstaunlich schlechte Til-Schweiger-Quote: Ostern sorgte im Fernsehen für Überraschungen.

An den Osterfeiertagen war im Fernsehen für jeden etwas zu finden: Krimi, Komödie oder Show. Die meisten Zuschauer lockte in den vergangenen Tagen am Karfreitag der letzte „Fall für zwei“ im ZDF, gefolgt von der Jubiläumsshow „50 Jahre ZDF“ am Karsamstag.
 
Am Ostersonntag schlug eine „Tatort“-Wiederholung überraschend die TV-Erstausstrahlung des Kinohits „Kokowääh“ mit Til Schweiger. Ein Rückblick auf die wichtigsten Einschaltquoten zwischen Sonntag und Gründonnerstag:

– OSTERSONNTAG:
Zur besten Sendezeit am Ostersonntag lag die ARD mit einer „Tatort“-Wiederholung („Mord in der ersten Liga“ mit Maria Furtwängler als Ermittlerin Charlotte Lindholm aus dem Jahr 2011) mit 5,65 Millionen Zuschauern (Marktanteil 17,5 Prozent) vorn. Es folgten das ZDF mit der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung „Die Frau auf der Klippe“ (4,70 Millionen/14,6 Prozent), RTL mit dem digitalen Disney-Märchen „Rapunzel – Neu verföhnt“ (4,62 Millionen/14,4 Prozent) sowie Til Schweigers Komödie „Kokowääh“ bei Sat.1 (4,29 Millionen/13,9 Prozent). Ostern 2010 hatte die Sat.1-Erstausstrahlung eines Schweiger-Kinoerfolgs noch abgeräumt: Damals kam „Keinohrhasen“ am Ostermontag auf gut 6,8 Millionen Zuschauer.
 
– OSTERSAMSTAG und DAS ZDF-JUBILÄUM:
Am Samstagabend überflügelte das ZDF mit dem zweiten Teil seiner zweiten Jubiläumsgala „50 Jahre ZDF“ mit Maybrit Illner alle anderen Sender: 6,01 Millionen Menschen (20,4 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr ein. Die erste Show am Gründonnerstag hatten 5,66 Millionen gesehen (19,1 Prozent). Am Samstag unterlagen dem ZDF der Sönke-Wortmann-Film „Die Päpstin“ in der ARD (3,69 Millionen/12,5 Prozent), die dritte Mottoshow von „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL (3,58 Millionen/12,1 Prozent), die ProSieben-Show „Galileo Big Pictures: Wunder“ (1,96 Millionen/7,0 Prozent) sowie bei Sat.1 die Abenteuerkomödie „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2“ (1,53 Millionen/5,4 Prozent).
 
– KARFREITAG:
Die letzte und 300. Folge des ZDF-Freitagskrimis „Ein Fall für zwei“ („Letzte Worte“) sahen am Freitagabend ab 20.15 Uhr im Schnitt 6,64 Millionen Zuschauer (20,7 Prozent). Nur die „Tagesschau“ um 20 Uhr hatte am Karfreitag überhaupt mehr Zuschauer: 6,73 Millionen. Mit dem Privatdetektiv Josef Matula, gespielt von Claus Theo Gärtner (69), hatten seit 1981 vor der Kulisse von Frankfurt am Main vier Schauspieler als Anwälte zusammengearbeitet: Günter Strack als Dr. Renz, Rainer Hunold als Dr. Franck, Mathias Herrmann als Dr. Voss und seit dem Jahr 2000 Paul Frielinghaus als Dr. Lessing. Der ZDF-Film „Krokodil“ mit Mario Adorf kam ab 21.15 Uhr auf 4,50 Millionen (15,2 Prozent). Am Morgen um 8.35 Uhr hatte die erste Folge der neuen „Biene Maja“ 820 000 Zuschauer (12,5 Prozent) im ZDF. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: ZDF-Jubiläum, "Tatort", "Kokowääh": Was Ostern im TV gut lief Zum Glück wurde das ZDF zu den Feiertagen 50, sonst hätte man den Fernseher zu Ostern gleich aus lassen können.
  2. AW: ZDF-Jubiläum, "Tatort", "Kokowääh": Was Ostern im TV gut lief Also jetzt am Osterwochenende habe ich nicht wirklich viel im Free TV gesehen. Gestern den Film 127 hours auf Pro Sieben. Aber sonst gar nix. Samstag war großer Fussballtag auf Sky, Sonntag blieb die Kiste komplett aus.
  3. AW: ZDF-Jubiläum, "Tatort", "Kokowääh": Was Ostern im TV gut lief Ich habe auch die meiste Zeit im PayTV festgehangen...abgesehen von den beiden Jubiläumssendungen.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum