ZDF-Krimi „Unter anderen Umständen“: Mord an der Nordseeküste

0
24
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das ZDF liebt es, Kriminalfälle immer wieder an den norddeutschen Küsten anzusiedeln. An diesem Montag (7. November) hat Kommissarin Jana Winter (Natalia Wörner) 20.15 Uhr 90 Minuten Zeit, um einen „Mord im Watt“ aufzuklären.

Anzeige

Der Fund ist schrecklich: Ein Teenager wird ertrunken und gefesselt an der Nordsee gefunden. Das Opfer wurde bewusstlos geschlagen und dann an Beinen und Händen gefesselt ins Watt gelegt, bis die Flut kam. Jana Winter stellt fest, dass vor Jahren ein ähnlicher Mord die Polizei beschäftigte.

Damals war der Tote ein Staatsanwalt, der seine beiden Söhne missbraucht hatte. Bei dem jetzigen Toten handelt es sich um einen gewissen Marek, der, wie Winter ermittelt, mit seinem Kumpel Vincent (Constantin von Jascheroff) auch ein Kind sexuell missbraucht haben soll. Beide haben noch mehr auf dem Kerbholz: Sie haben einen Spielwarenhändler bei einem Überfall schwer verletzt.
 
Jana Winter bekommt bei ihren Ermittlungen Unterstützung von der Mordkommission aus Hamburg. Kommissar Erik Nielsen (Lars Mikkelsen) bleibt in Schleswig, um dort die Suche nach dem vermutlichen Serientäter zu unterstützen. Jana und Erik kommen sich näher und werden bald mit einem weiteren Mord konfrontiert.

Der Film ist auch die Premiere für Drehbuchautorin Zora Holt. Schauspieler Ralf Herforth, auch bei „Unter anderen Umständen“ (eine Network Movie Produktion) mit von der Partie, sagte eines Tages zu ihr: „Du, die suchen bei Network noch Autoren für unsere Reihe. Schreib‘ doch mal was und schick‘ es hin. Muss aber schnell gehen, Du hast nur dieses Wochenende.“

Eilig habe sie ein Exposé niedergeschrieben und es Network angeboten. Ein paar Tage später sei die Zusage gekommen, „und ich musste mir von Ralph etwa hundertmal ‚Ich hab‘s dir doch gesagt‘ anhören“. Autorin Hold liebt nach eigenen Worten skandinavische Krimis. „Unter anderen Umständen“ gehe in diese Richtung: Die stille Erzählweise, die stimmungsvollen Bilder, die Ruhe, menschliche Schicksale leise zu erzählen.

Neben Natalia Wörner spielt auch ihr eigener Sohn Jacob (5) in der Krimireihe mit. Er freue „sich jedes Mal, wie Mama zur Arbeit zu gehen“, sagt Regisseurin Judith Kennel. „Aber natürlich spielt er sich, wir geben ihm nichts vor. Natalia muss einen Spagat schaffen: die Mutter von Leo, dem Sohn der Kommissarin, zu spielen, ohne dass Jacob das Gefühl bekommt, da steht plötzlich eine fremde Mama vor ihm.“[dpa/su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum