ZDF-Krimiserie „Bella Block“: Letzter Fall für Devid Striesow

0
31
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Schauspieler Devid Striesow ging ganze sieben Jahre lang mit Kollegin Hannelore Hoger in „Bella Block“ auf Verbrecherjagd. Nun fällt für ihn allerdings die vorerst letzte Klappe als Ermittler Jan Martensen. Der Schauspieler möchte sich neuen Projekten widmen.

Es wird der vorerst letzte Auftritt von Devid Striesow für die ZDF-Krimiserie „Bella Block“ sein. Die erste Klappe für den letzten Film sei bereits am Dienstag gefallen, das teilte die UFA Filmproduktion am Dienstag mit. Dem öffentlich-rechtlichen Programm bleibt der auf Rügen geborene Schauspieler aber treu, er wechselt nur den Sender. Künftig will er bei der ARD als „Tatort“-Ermittler im Saarland zur Tat schreiten.

Wie gewohnt bekommen es die Ermittler rund um Chefin Bella Block (Hannelore Hoger) auch im 33. Film der Reihe wieder mit einem Mord zu tun. Das ist aber nicht das einzige Problem der Kriminalbeamten. Sie müssen sich zusätzlich mit einer Gruppe verwahrloster Kinder befassen, die Bella Block kurzerhand kidnappen als das Jugendamt droht sie abzuholen.
 
Die Dreharbeiten sollen vorraussichtlich noch bis Ende Mai andauern. Wann die Episode mit dem Arbeitstitel „Hundskinder“ beim ZDF ausgestrahlt wird, ist derzeit noch nicht bekannt. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum