ZDF Neo bringt britische Mini-Serie als Deutschland-Premiere

0
14
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mit „Safe House“ feiert im neuen Jahr eine weitere britische Serie ihre Premiere im deutschen Fernsehen. Die Mini-Serie um einen ehemaligen Polizisten, der nach Dienstende sein Haus für den Zeugenschutz zur Verfügung stellt, wird im Februar auf ZDF Neo zu sehen sein.

Als „Safe House“ versteht man bei der britischen wie amerikanischen Polizei einen sicheren Unterschlupf für Leute, die als Zeugen in schwierigen Fällen vor Vergeltungsmaßnahmen geschützt werden müssen. Um ein solches geht es auch in der gleichnamigen britischen Serie, die im Februar auf ZDFneo ihre Deutschland-Premiere erlebt.

Dabei geht es jedoch nicht nur um die zu schützenden Zeugen. Im Mittelpunkt der aus nur vier Folgen bestehenden Mini-Serie steht vielmehr der ehemalige Polizist Robert Haleford (Christopher Eccleston), der seinen Dienst quittierte, nachdem er mitansehen musste, wie eine Zeugin ermordet wurde. Mit seiner Frau Katy (Marsha Thomason) zieht er sich in ein Haus am See zurück. Als sein ehemaliger Chef Mark Maxwell (Paterson Joseph) ihn jedoch bittet, seine Bleibe als „Safe House“ zur Verfügung zu stellen, willigt Robert, von Schuldgefühlen geplagt, ein. Im ersten Fall sollen die Halefords die Familie des Jungen Joe Blackwell (Max True) schützen. Dabei kommt es immer wieder zu Konflikten…
 
Die Serie, die in Großbritannien im vorigen Jahr auf ITV lief, wird beim ZDF-Ableger ZDF Neo am 2. und am 9. Februar jeweils als Doppelfolge ab 22.30 Uhr ausgestrahlt. [buhl]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum