ZDF „plan b“: Geräte erhalten statt wegwerfen

43
28
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

„Reparieren statt wegwerfen“ lautet die neuste Devise im ZDF. Mit „plan b“ will der Sender „Die Reparatur-Revolution – Weiternutzen statt wegwerfen“ zeigen.

Weil Elektrogeräte nicht selten zu reinen Wegwerfartikeln werden, will das ZDF jetzt auf Wiederherstellung und Instandsetzung setzen. Am Samstag (28. April) zeigt der Sender in der Sendung „plan b“ „Die Reparatur-Revolution – Weiternutzen statt wegwerfen“.

Der Film von Christian Bock und Birgit Tanner soll in diesem Zusammenhang Verbrauchern zeigen, wie die Wirtschaft und die Umwelt gleichermaßen von Reparaturen profitieren können, kündigt das ZDF an. Auch Detlef Vangerow soll Protagonist der Sendung werden. Der Reutlinger findet in einem Wertstoff-Container statt Schrott häufig Elektrogeräte wie Staubsauger, Mixer, Radios. Diese funktionieren häufig sogar noch.
 
„Viele Geräte können repariert und weiter benutzt werden. Deshalb hat Detlef Vangerow ein Unternehmen gegründet, das Reparateure ausbildet und mithilft, den alten Geräten zu mehr Lebenszeit zu verhelfen – oder sie sogar ‚besser als neu‘ zu machen, zum Beispiel Röhrenradios mit Musik-WLAN und Waschmaschinen mit Handysteuerung auszustatten“, erklärt man beim ZDF.
 
Auch nach Belgien will „plan b“ schauen. Dort habe man bereits ein System entwickelt, das das Reparieren fördert: „De Kringwinkel“. Was dahinter steckt, erfahren ZDF-Zuschauer am Samstag, dem 28. April, um 17.35 Uhr in „Die Reparatur-Revolution – Weiternutzen statt wegwerfen“. [PMa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

43 Kommentare im Forum

  1. Da kann man nichts umrüsten. Nur das Gehäuse könntest Du da noch weiter nutzen. Würde das dann eine Werkstatt machen, würe diese Umrüstung wohl 3x so viel kosten wie ein neues Gerät.
Alle Kommentare 43 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum