ZDF plant Spielfilm über Katarina Witt

1
271
Bild: © ZDF/Corporate Design
Bild: © ZDF/Corporate Design
Anzeige

Das Leben von Eiskunstlauf-Star Katarina „Kati“ Witt soll Stoff eines Spielfilms im ZDF Fernsehen werden.

Anzeige

„Kati“ spielt 1994, als die aus der DDR stammende Sportlerin mit Hilfe ihrer Trainerin Jutta Müller ihr Comeback wagt und erstmals für ganz Deutschland antritt. Dabei müsse sie sich dem härtesten Kampf ihres Lebens stellen und um ihre Identität in einem neuen Land ringen, teilte der FilmFernsehFonds Bayern (FFF) mit, der das Projekt des ZDF mit 300 000 Euro fördert. Regie führt Michaela Kezele („Eine Liebe später“).

Neben ZDF-Film „Kati“: FFF fördert weitere Projekte

Insgesamt verteilte der FFF in seiner Dezember-Sitzung rund 2,1 Millionen Fördergelder an 22 Projekte.

Für den Animationsfilm „Prinzessin Lillifee“ gibt es 600 000 Euro, die ARD-Serie „Die Zweiflers“ über die tragikomische Sinnsuche einer jüdischen Großfamilie erhält 250 000 Euro. Gefördert wird auch die Entwicklung des Serienprojekts „Courage“ (75 000 Euro), in dem drei Frauen mehr als 40 Jahre lang versuchen, einen grausamen NS-Verbrecher dingfest zu machen. Die Dokumentarfilmserie „Kraut-Funding“ über den Anbau von Cannabis bekommt 60 000 Euro.

Text: dpa/ Redaktion: JN

Bildquelle:

  • ZDF-Logo: © ZDF/Corporate Design
Anzeige

1 Kommentare im Forum

  1. Sehen Sie Simone Thomalla als Katarina Witt, Wigald Boning als Erich Honecker und in ihrer schwierigsten Rolle: Veronica Ferres als zurückgegebener Bambi-Preis.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum