ZDF präsentiert Multimedia-Angebot über „Hitlers Macht“

12
459
Adolf Hitler
Foto: ZDF
Anzeige

Ab Mitte Januar will das ZDF mit einem multimedialen Angebot einen Blick auf Adolf Hitler und den Nationalsozialismus werfen.

Anzeige

Kern des Angebots bildet laut ZDF die dreiteilige „ZDFzeit“-Dokumentation „Hitlers Macht“, welche immer dienstags rund um die Primetime ausgestrahlt wird. Zu sehen sind die drei Dokus am 17. Januar um 20.35 Uhr sowie am 24. und 31. Januar um 20.15 Uhr. Außerdem soll man die Filme jeweils ab Sonntag vor Ausstrahlung um 10 Uhr in der Mediathek streamen können.

„Hitlers Macht“ will bisherige Einschätzungen auf den Prüfstand stellen, wie der Sender erklärt. Unter anderem soll es darum gehen, wie es kommen konnte, dass sich Menschen in die propagierte Volksgemeinschaft einfügen und Hitler in den Vernichtungskrieg folgten. Dabei sollen Filmaufnahmen, Fotos, Dokumente, Grafiken, persönliche Zeugnisse und Experten-Analysen das System des Führerstaates vor Augen führen, wie das ZDF mitteilt.

ZDF Zusatzangebote zu „Hitlers Macht“ im Netz

Für die ZDF Mediathek kündigt der Sender darüber hinaus Zusatzangebote zum Thema an. Das Angebot soll auch für die sozialen Netzwerke und den Schulunterricht gedacht sein. Ab dem 15. Januar um 12 Uhr sollen die Inhalte im Netz verfügbar sein.

Unter anderem hebt der Sender die zweiteilige Mediatheksdoku „#HitlersMacht“ hervor. Mirko Drotschmann soll darin beispielsweise ergründen, warum Hitler vermutlich Social Media geliebt hätte und was die Psychologie von Mitläufern kennzeichnet.

Quelle: ZDF

Anzeige

12 Kommentare im Forum

  1. Dann sieh dir das mal ohne Ton an. Dann sieht es aus wie eine Dokumentation über diese Zeit, wo man sich sein eigenes Weltbild schaffen kann. Das gilt besonders für solche Jugendliche, die für sowas empfänglich sind. Und das sind einige.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum