ZDF-Programmchef: „Mit Lanz und Pilawa bestens aufgestellt“

3
7
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Markus Lanz hat zwar offiziell die Nachfolge von „Wetten, dass…?“-Moderator Thomas Gottschalk angetreten, seinen Spättalk beim ZDF gibt er dafür aber nicht auf. Im Interview spricht ZDF-Programmchef Himmler über die Shows der Moderatoren Lanz und Pilawa sowie die programmlichen Zukunftspläne des Senders und drohenden Stellenabbau.

Sie kommen von ZDFneo – wie viel neo bringen Sie mit, wie viel neo wird künftig im Hauptprogramm zu sehen sein?

Norbert Himmler: Ich bringe neue Erfahrungen mit und habe viele interessante Menschen kennengelernt. Joko und Klaas zum Beispiel, die mit „neoParadise“ ein tolles Programm präsentieren. Für sie werden wir eine Plattform im Hauptprogramm entwickeln. Mich reizt es zudem, das TVLab 2013 auch ins Hauptprogramm zu bringen – im Zusammenspiel zwischen ZDF und ZDFneo.

Das ZDF muss ja eine Menge Stellen streichen – trifft das auch die Bereiche Unterhaltung und Fiction, für die Sie verantwortlich sind?

Himmler: Der Personalabbau trifft alle Bereiche im ZDF. Wir werden intern priorisieren und gemeinsam festlegen, welches unsere Kern-Genres und Kern-Marken sind. Diese gilt es zu stärken. Zudem brauchen wir – bei allen äußeren Zwängen – Raum für Neues und Innovationen.

Macht Lanz trotz seines „Wetten, dass..?“-Engagements noch seinen Talk weiter – wenn nicht, was kommt an seiner Stelle im Spätprogramm?

Himmler: Es gibt sieben oder acht ‚Wetten, dass..?‘-Ausgaben im Jahr. Daneben präsentiert Markus Lanz seine erfolgreiche Talkshow weiter. Lediglich „Lanz kocht“ am späten Freitagabend wird nicht fortgesetzt.

Gottschalk verharrt mit seinem ARD-Vorabendtalk quotenmäßig in der „Todeszone“ – Würden Sie ihn wieder zurücknehmen?

Himmler: Mit Markus Lanz und Jörg Pilawa haben wir zwei herausragende Showmaster und sind damit bestens aufgestellt.

Welche Pilawa-Shows sollen weitergehen?

Himmler: Pilawa präsentiert derzeit ‚Rette die Million!‘ und dann eine neue Staffel der ‚Quizshow mit Jörg Pilawa‘, in der es für die Kandidaten um Grips und sportliche Leistung geht. Es folgt die neue Spielshow ‚Der Super-Champion 2012‘ und die Fortsetzung von ‚Deutschlands Superhirn‘. Zudem haben wir für den Herbst ‚Der neue deutsche Bildungstest‘ geplant.

Die Krimivorabend-Familie soll noch mit „Garmisch Cops“ erweitert werden, wie es heißt. Wann soll die neue Serie laufen? Gibt’s noch weitere Pläne am Vorabend zu erweitern?

Himmler: Die ‚Garmisch-Cops‘ sind eine Serienentwicklung, die an den großen Erfolg der ‚Rosenheim-Cops‘ anknüpft. Das neue Programm bietet den beliebten Mix aus humorvollem Krimi und bayerischer Lebensart, erzählt aber mit den neuen Kollegen in Garmisch die zusätzliche Perspektive einer attraktiven Staatsanwältin. Weitere neue Vorabendserien befinden sich zurzeit in Entwicklung.

Sind Pilcher, Katie Fforde, Lindström und Co am Sonntag noch modern genug oder haben die sich langsam totgelaufen?

Himmler: ‚Rosamunde Pilcher‘ und ‚Inga Lindström‘ sind beliebte und erfolgreiche Sonntags-Reihen des ZDF. ‚Katie Fforde‘ ist eine neue Marke, mit modernen Geschichten und spannenden Frauenfiguren. Das Bedürfnis nach Liebes- und Beziehungsgeschichten ist zeitlos. Es kommt eben auch darauf an, die klassischen Muster zeitgemäß zu erzählen.

Intendant Thomas Bellut will spätestens in drei Jahren damit beginnen, das Durchschnittsalter des ZDF Zuschauers abzusenken. Wie will das ZDF dies schaffen – jüngere hinzugewinnen, ohne die Älteren zu vergraulen?

Himmler: Wir wollen unser Publikum mit einem modernen Programm begeistern, das für Alt und Jung interessant ist. Also: nicht Verjüngung als Selbstzweck, sondern Modernität als zentraler Treiber der Programmarbeit – und das in allen Genres.

Wie geht es bei ZDFneo weiter? Bleibt es die kreative Spielwiese und welche neuen Formate sollen getestet werden?

Himmler: ’neo‘ ist und bleibt innovatives, junges Fernsehen – auch in Zukunft wird ZDFneo Formatentwicklungen vorantreiben und sich als zuverlässige Adresse für die 25-49jährigen etablieren, die wir – auch im Interesse des Hauptprogramms – weiter stärken werden. Zahlreiche neue Formate werden gerade im TVLab entwickelt. Lassen Sie sich überraschen.
 
Vielen Dank für das Gespräch![Interview: Andrea Löbbecke/fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: ZDF-Programmchef: "Mit Lanz und Pilawa bestens aufgestellt" Jetzt auch noch die Garmisch Cops. Ich brech zusammen. Gibt es denn nichts besseres was dem Sender einfällt?
  2. AW: ZDF-Programmchef: "Mit Lanz und Pilawa bestens aufgestellt" Bei den Petting- oder F u.cking-Cops würde ich mal reinschauen.
  3. AW: ZDF-Programmchef: "Mit Lanz und Pilawa bestens aufgestellt" @Twipsy: Muss der 1. Beitrag so aussehen?
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum