ZDF schaut bei Cebit auf Fernsehen von morgen

0
9
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mainz/Hannover – Längst hat auch das ZDF die digitale Zukunft entdeckt. IPTV ist als zukunftsträchtiges Medium erkannt.

Und wie das bei dem öffentlich-rechtlichen Sender aussieht, das ist vom 15. bis 21. März auf der Cebit zu sehen. In Halle 26 des Messegeländes präsentiert sich das Zweite Deutsche Fernsehen.

Die ZDF-Mediathek – erstmals im neuen Design – rücken die Sender-Vertreter dabei in Mittelpunkt. Das gilt sowohl für die Fernseh- als auch für die mobile Version. Vorstellen wollen die Verantwortlichen in diesem Rahmen ebenso die neue Doku-Reihe „2057 – Unser Leben in der Zukunft“ und die medienpädagogische Initiative „Schau hin!“.

Wer als Zuschauer nicht in den Genuss kommt, die Cebit selbst zu besuchen, muss Eindrücke von der Messe nicht missen. Impressionen zeigt das ZDF-Morgenmagazin jeweils um 5.40, 6.40, 7.40 und 8.40 Uhr.

Frank Bethmann, Wirtschaftsredakteur des Sender liefert dazu Wissenswertes rund um Handy-TV, Podcasts und Portale von denen Videos abgerufen werden können. Auf Neuentwicklungen hat Jochen Klug, Video-Reporter für das Morgenmazin, ein Auge. Der entsprechende halbstündige Internet-Stream startet jeweils zehn Minuten vor den Cebit-Eindrücken im TV. [ft]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum