ZDF scheitert mit Rückkehr zum Boxen

10
1219
© ZDF

Nach neun Jahren Pause wollte der Sender wieder Boxkämpfe live senden. Die TV-Quoten sind ernüchternd.

Artem Harutyunyan gegen Islam Dumanov, Toni Kraft gegen Leon Bauer. Der Boxabend mit Universum in der Kuppel von Hamburg-Bahrenfeld versprach Spannung. Sportlich wurde auch gute Qualität gezeigt – „die Zuschauerresonanz ist aber ernüchternd“, zitiert die Welt ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann.

Nur 820.000 Zuschauer schauten sich laut Quotenmessung das Live-Boxen im TV an, das zu später Stunde in der Nacht zum Sonntag (Start im ZDF um 0:25 Uhr) stattfand. Dabei hatte der Sender kräftig die Werbetrommel gerührt, etwa während des „Aktuellen Sportstudios“ vor der Boxsendung. Doch während das „Sportstudio“ noch 2,81 Mio Menschen (16,4 Prozent) erreichte, schaltete ein Großteil danach um oder aus. Gerade mal 8,2 Prozent betrug der Marktanteil der Boxkämpfe. Früher hatten Kämpfe von Universum bei der TV-Quote zweistellige Millionenwerte erreicht, wenngleich es sich dabei meist um WM-Kämpfe handelte.
Zuschauermagnet bei den Kämpfen sollte das Duell vom Olympiadritten Harutyunyan gegen den Russen Dumanov sein, sie kämpften über zehn Runden um den IBO-Intercontinental-Titel. Am Ende siegte Harutyunyan nach Punkten.
Eine Bilanz des ersten Comeback-Versuchs wollte Sportchef Fuhrmann am Montag noch nicht ziehen, so die Welt. Immerhin ist noch ein zweiter Boxabend mit Universum geplant. Ein genauer Termin steht noch nicht fest, voraussichtlich soll er im Februar oder März 2020 stattfinden.

[Georgia Dreßler]

Bildquelle:

  • ZDFSportextra: © ZDF

10 Kommentare im Forum

  1. für Otto Normal Zuschauer ein völlig unbekannter Boxer und dann auch noch am Samstag nach 0.00 Uhr. Ist doch fast klar, das dieses in die Hose gehen muss. zu der Zeit hat ja der alte abgehalfterte Gottschalk sogar noch mehr Zuschauer.
  2. Wo sind die großen Deutschen Boxer oder die, die es noch werden wollen, dann schaue ich auch mal rein z.B Feigenbutz etc, aber das, das da kommt kein Interesse. Brauche ich persönlich nicht, ist nur was für reine Boxfans. Große saubere Kämpfe gibt es nur noch selten. Die Zeitenvon Ali und Co sind rum!
  3. Dariusz "Tiger" Michalczewski: "Das war kein gutes Boxen. Aber dafür, wie schlecht das Niveau im Boxen in Deutschland derzeit ist, war es dann doch ganz gut.“ Ein Sieger hatte nach dem Kampf einen "mentalen Breakdown". Einem K.o.-Verlierer wurden empfohlen: "Er soll sich was anderes suchen!"
  4. Wenn der Boxkampf um 23 Uhr begonnen hätte, so wie die meisten halt hier in Deutschland, dann hätte das ZDF sicherlich ein paar mehr Zuschauer gehabt.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!