ZDF schießt Eigentor mit Sportstudio-Verschiebung

44
22
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Die Idee des ZDF, das „Sportstudio“ jetzt später zu senden, ist nach hinten losgegangen. Die Sendung schauen nun fast eine halbe Million weniger Zuschauer als vor der „Programm-Reform“.

Anzeige

Seit zwei Wochen wird das „ZDF-Sportstudio“ samstags immer um 23 Uhr gesendet. Zusätzlich wird es nicht mehr live sondern als Aufzeichnung ausgestrahlt. Das ZDF begründete den Schritt für die Konserve damit, dass man den Studiogästen nicht zumuten könne, so lange wach zu bleiben.

 
Aber nicht nur die Studiogäste haben mit der späteren Sendezeit ihre Probleme. Wie das Fußballmagazin „Kicker“ berichtete, hat das Sportstudio im Schnitt 440 000 Zuschauer verloren. Schon bei der ersten Ausstrahlung zur neuen Sendezeit saßen nur 1,41 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher (7,6 Prozent Marktanteil). Auch am vergangenen Samstag war die Quote mit 1,54 Millionen Zuschauern kaum zufriedenstellend.

Vor der „Reform“ konnte die Sendung im Schnitt 2,33 Millionen Fußballfans begeistern. Jetzt sind die Sportfreunde meistens schon im Bett, denn wenn keine große Samstagabend-Show läuft, zeigt der Sender vor dem Sportstudio alte Folgen der Krimi-Reihe „Siska“.

[mw]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

44 Kommentare im Forum

  1. AW: ZDF schießt Eigentor mit Sportstudio-Verschiebung Als wenn das beim ZDF irgendjemanden interessiert.Das geht denen doch am ***** vorbei.
  2. AW: ZDF schießt Eigentor mit Sportstudio-Verschiebung Ein weiteres Argument für ein Sky-Bundesligaabo. Ich habe Sky komplett inkl. HD und habe es nicht bereut! Gruß Manfred
  3. AW: ZDF schießt Eigentor mit Sportstudio-Verschiebung Und warum sollte man deswegen ausgerechnet Sky Bundesliega abonieren, verstehe ich nicht.
Alle Kommentare 44 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum