ZDF-Silvesterkonzert fällt aus

20
483
Sächsische Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann (Semperoper, Oktober 2015)
Anzeige

Das für 30. Dezember in der Dresdner Semperoper geplante ZDF-Silvesterkonzert ist coronabedingt abgesagt worden.

„Nach eingehender Gefährdungsbeurteilung im Sinne des Gesundheitsschutzes“ der Mitwirkenden sei die Produktion im Rahmen der aktuellen sächsischen Corona-Schutz-Verordnung nicht durchführbar, teilte das ZDF am Mittwoch mit. 

Chefdirigent Christian Thielemann und die Sächsische Staatskapelle Dresden wollten das Jahr ursprünglich mit „beschwingt-fröhlichen Klängen“ verabschieden, wie die Staatskapelle auf ihrer Website schrieb. Das Konzert sollte aufgezeichnet und am selben Tag um 22.30 Uhr im ZDF ausgestrahlt werden.

Stattdessen wird nun das Semperoper-Festkonzert von 2016 gezeigt. Unter Leitung von Thielemann spielte damals Solist Nikolaj Znaider das Violinkonzert von Max Bruch und Werke von Fritz Kreisler. Die Staatskapelle Dresden präsentierte zudem Ouvertüren von Suppé, Rossini und Tschaikowsky.

Bildquelle:

  • df-staatskapelle-dresden: Sächsische Staatskapelle Dresden

20 Kommentare im Forum

  1. Also das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker findet trotzdem (ohne Publikum?) statt und letztens spielte die Oper in Wien nur für TV Zuschauer mit Netrebko. Geht doch
  2. Was geht und was nicht geht, entscheiden aber die Behörden des Bundeslandes bzw. der Stadt. Was in Wien erlaubt ist, ist noch lange nicht in München oder Dresden erlaubt. Strotti
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum