ZDF: Spätes „Sportstudio“ bietet Fans Planungssicherheit

0
27
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das „Aktuelle Sportstudio“ hat einen neuen Sendeplatz: Ab 11. September rollt der Ball dort regelmäßig erst ab 23 Uhr. Mit der Verschiebung auf den späten Samstagabend will das ZDF den Fußballfans „Planungssicherheit“ geben, hieß es beim Sender.

„Planungssicherheit für die Fußballfans und Freunde des Sportstudios sowie des Samstagabend-Spiels“, nannte das ZDF auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN als Gründe für den neuen Sendeplatz des „Sportstudios“. Die beliebte Sendung soll ab dem 11. September erst ab 23 Uhr ausgestrahlt werden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete) und Fußballfans müssen im Free-TV noch länger auf die ersten Bilder vom Bundesliga-Topspiel warten. Davor zeigt das ZDF dann die Krimi-Reihe „Siska“ mit einer Wiederholung von 2002. 

Wie aktuell kann ein „Aktuelles Sportstudio“ da noch sein, monierenKritiker. Für das ZDF kein Problem: „Auch auf dem neuen, festenSendeplatz darf das ZDF das Samstagabend-Spiel als erster Sender imFree-TV zeigen. Es ändert sich also nichts. Einen Wertverlust gibt esnicht“, erklärte ein ZDF-Sprecher DF am Freitag. Vielmehr könnten Fanskünftig die Uhr nach dem „Sportstudio“ stellen. „Das schafftZuschauerbindung an eine der traditionsreichsten Sendungsmarken desdeutschen Fernsehens“, so der Sprecher weiter.

Der 11. September sei der erste Bundesliga-Samstag, an dem dieEtablierung des neuen Sendeplatzes sinnvoll ist. Davor seienShow-Livesendungen wie der „Grand Prix der Volksmusik“ an diesem Samstagim Weg. Am 4. September ist wegen der Länderspiele Ligapause. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert