ZDF taucht in 3-D-Unterwasserwelten ab

14
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

In Begleitung zum neuen „Terra X“-Dreiteiler „Universum der Ozeane – Mit Frank Schätzing“ können die ZDF-Zuschauer virtuell in eine dreidimensionale Unterwasserwelt abtauchen.

Die dreiteilige „Terra X“-Reihe „Universum der Ozeane – Mit Frank Schätzing“, die das ZDF ab dem 10. Oktober jeweils sonntags um 19.30 Uhr ausstrahlt, begleitet der Sender mit einem speziellen Online-Modul. Auf der Senderhomepage können die Nutzer seit Kurzem in eine 3-D-Unterwasserwelt abtauchen, um die Ozeane zu erleben.

Die „Unterwasserwelt“ im Internet soll mit einer einfachen 3-D-Farbfilterbrille die Möglichkeit bieten, aus der Perspektive eines Meeresbewohners das Leben unter Wasser und die Bedrohungen durch den Menschen kennen zu lernen. Der Nutzer kann durch fünf Lebensräume (Arktis, Antarktis, offene See, Tiefsee oder Kelpwald) navigieren und soll dabei verschiedene Aufgaben erfüllen. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. AW: ZDF taucht in 3-D-Unterwasserwelten ab Wenn Dir die Farbfilter Brillen nicht zusagen, welche Technik würdest Du denn für den Webinhalt bevorzugen?
  2. AW: ZDF taucht in 3-D-Unterwasserwelten ab In der neuen tvdigital ist eine Farbfilterbrille drin vom ZDF und die habe ich jetzt mal auf der Seite mit der Unterwasserwelt ausprobiert aber irgendwie komme ich damit nicht klar. Z.B. sehe ich den Greifarm doppelt und die Fische sind auch nicht wirklich 3D (3D Funktion ist eingeschaltet).
  3. AW: ZDF taucht in 3-D-Unterwasserwelten ab Nach arte jetzt auch dieser Blödsinn beim ZDF ! Ich wiederhole meinen Vorschlag, sich schleunigst mit der ARD an einen Tisch zu setzen und z.B. diesen unnützen Einsfestival HD-Kanal für solch ein Event zu nutzen. Nicht mit "Grün-Rot" oder sonst was für Farbbrillen zum "GrünundBlau"-Ärgern, sondern in moderner Shutter-Technik .
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum