ZDF Theaterkanal im Juni: Thema Liebesleid

0
19
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Der Juni-Spielplan des ZDF Theaterkanals bietet unter anderem Einblicke in „Die Leiden der Liebe“ und neue Produktionen zum Schiller-Jahr 2005.

Stefan Puchers Inszenierung des „Othello“ am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg ist zum Thema „Die Leiden der Liebe“ zu sehen. Die rasante Aufführung, die zum diesjährigen Theatertreffen im Mai nach Berlin eingeladen war, bietet einen leichten Mix aus Spiel, Popsongs und Tanzeinlagen und führt die Zuschauer augenzwinkernd in menschliche Abgründe, zeigt das Streben nach
Macht, Geld und Sex.
 
Eng an die Shakespeare-Vorlage hält sich Verdis Opernfassung des „Otello“, die in einer legendären Inszenierung von Herbert von Karajan aus dem Jahr 1974 zu sehen ist. Dass die Leiden der Liebe häufig freiwillig in Kauf genommen werden, ist in Shakespeares Komödie „Liebe leidet mit Lust“ zu erleben, die Oswald Döpke im Jahr 1973 für das Fernsehen inszenierte.
 
Im Schiller-Jahr 2005 bleibt der vor 200 Jahren gestorbene Dichter auch im Juni ein Thema: Der ZDF Theaterkanal hat gemeinsam mit ORF und SF DRS Studenten der Filmhochschulen aus Potsdam-Babelsberg, Wien und Zürich dazu aufgerufen, sich filmisch mit Schillers Balladen und
Gedichten auseinander zu setzen. Die zwölf entstandenen Kurzfilme zeigt der Beitrag „Jetzt schwillt des Dichters Geist zu göttlichen Gesängen“.
 
Anlässlich des 100. Geburtstags von Jean-Paul Sartre am 21. Juni gedenkt der Sender des französischen Dichters und Philosophen mit dem Fernsehfilm „Die Eingeschlossenen von Altona“ aus dem Jahr 1980.
 
Der digitale ZDF Theaterkanal sendet täglich von 9.00 bis 24.00 Uhr. Die einzelnen Programme werden innerhalb eines Monats an unterschiedlichen Wochentagen und auf teilweise unterschiedlichen Sendeplätzen wiederholt. [mg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert