ZDF überträgt Auftakt zum Eisschnelllauf-Weltcup live

0
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Der Start in die neue Weltcupsaison der Eisschnellläufer steht am kommenden Wochenende auf dem Programm des ZDF.

Los geht es bereits an diesem Samstag: Das Zweite überträgt dann ab 15.30 Uhr live das 3 000-Meter-Rennen der Frauen. Am Start im Eisstadion des Berliner Sportforums Hohenschönhausen sind unter anderen die vielfache Olympiasiegerin und Lokalmatadorin Claudia Pechstein, die an selber Stelle erst vor einer Woche Deutsche Meisterin wurde, und die Erfurterin Daniela Anschütz-Thoms, die ebenfalls für Furore auf dieser Strecke sorgen könnte.
 
Direkt im Anschluss folgt eine Zusammenfassung des 500-Meter-Rennens, bei dem die Weltmeisterin und Weltrekordhalterin Jenny Wolf auf ihrer Heimbahn zu den großen Favoriten zählt.

Am Sonntag können sich die ZDF-Zuschauer zwischen 16 und 17 Uhr auf die 1 000-Meter-Rennen der Männer und Frauen freuen. Nachdem Anni Friesinger nach ihrer Knie-Operation erst Ende des Jahres ins Wettkampfgeschehen eingreifen kann, steht in Berlin auf dieser Strecke vor allem die komplett vertretene Weltelite der Männer im Blickpunkt.
 
Das ZDF wird den Eisschnelllauf-Weltcup aus Berlin mit hohem technischen Aufwand übertragen und als Hostbroadcaster auch das internationale Weltbild für alle übertragenden Sender produzieren (Regie: Dagmar Tenner). Zum Einsatz kommen insgesamt 15 Kameras, darunter zwei Super-Slomos und eine Flycam.
 
Live-Reporter ist Wolf-Dieter Poschmann. Die Sendungen moderiert Alexander Ruda, der zusammen mit ZDF-Expertin Gunda Niemann-Stirnemann auch die Rennen analysieren wird.
 
Berlin ist die erste von insgesamt neun Stationen des Eisschnelllauf-Weltcups 2008/09. Die Saison endet Anfang März 2009 mit dem Weltcup in Salt Lake City/USA. [cg]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum