ZDF überträgt Gottesdienst aus brasilianischen Armenviertel

9
38
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Einen außergewöhnlichen Ort hat sich das ZDF für seinen katholischen Adventsgottesdienst ausgesucht. Diesen überträgt der Sender am 27. November aus einem Armenviertel in Sao Paulo.

Anzeige

Wie das ZDF am heutigen Montag mitteilte, findet die Eucharistiefeier im Freien statt: auf einem provisorischen Fußballplatz, weil es bisher keine Kirche in dem ständig wachsenden Armenviertel gibt. In Favela Cachoeirinha leben laut Senderangaben zurzeit rund 70 000 Menschen. Die Sendung ist der Auftakt der diesjährigen Adveniat-Aktion und zugleich ein Festgottesdienst aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums des Bischöflichen Hilfswerks.

Das ZDF überträgt den Adventsgottesdienst live gemeinsam mit dem brasilianischen Fernsehsender Redevida. Es würden sowohl deutsche als auch brasilianische Adventslieder gesungen und die Texte in Portugiesisch und in Deutsch vorgetragen. Der Sender will mit dem Gottesdienst ein Zeichen setzen: Das katholische Hilfswerk Adveniat unterstützt von jeher gerade die ärmsten Menschen in Lateinamerika und der Karibik. [su]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

9 Kommentare im Forum

  1. AW: ZDF überträgt Gottesdienst aus brasilianischen Armenviertel Die katholische Kirche und ihre Organisationen haben bereits genug Konten, auf die man jederzeit etwas einzahlen kann.
  2. AW: ZDF überträgt Gottesdienst aus brasilianischen Armenviertel Wobei Du auch bei einer Benefiz-Sendung mit Spendenhotline nicht wirklich sicher weißt, welcher Teil des eingesammelten Geldes für genau dieses Projekt verwendet wird und welcher Teil für anderes.
  3. AW: ZDF überträgt Gottesdienst aus brasilianischen Armenviertel Vorschlag von mir. Spendenkonto einrichten. Geld sammeln. Fußballplatz bauen. Dort gibt es ziemlich sicher auch keinen Burger King. Soll ich dafür spenden, dass die dort einen aufmachen? Und wenn nicht... warum sollte ich das für die Kirche machen. (Der es wirtschaftlich bestens geht!) Und noch was: Wenn man eine Kirche haben will - baut man sich eine Kirche. Es muss nicht immer ein Prunkbau sein, den der Rest der Welt bezahlen muss. Man kann auch in der einfachsten Hütte beten.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum