ZDF versucht’s ab heute mit eigenen Vorstadtweibern

0
928
Das ZDF versucht es in
Bild: ZDF; Getty Image/Serviceplan; Foto: Hardy Spitz
Anzeige

Das ZDF bringt heute eine neue Serie irgendwo zwischen „Desperate Housewives“ und den ORF-„Vorstadtweibern“ an den Start. Der etwas ungelenke Titel: „Wendehammer“

Anzeige

Franziska, Meike, Samira und Nadine sind seit Kindertagen Freundinnen und heute Nachbarinnen in Doppelhaushälften im Wendehammer. Julia, neu zugezogen, wäre gerne Teil des Kleeblatts. Sie ahnt aber nicht, dass die vier eine gemeinsame Leiche im Keller haben – oder besser auf dem Grund des Sees, dessen Pegel gerade bedenklich sinkt, seit ihm Steinerts Baustelle das Wasser abgräbt. Der Bau muss gestoppt werden! Nur wie? Und dann haben alle natürlich auch ganz eigene Probleme. Der ganz normale Vorstadtwahnsinn also – konzentriert im „Wendehammer“.

Die fünf „Wendehammer“-Frauen gestalten künftig den Donnerstagabend im ZDF. Die sechs Folgen umfassende Serien läuft ab heute, um 20.15 Uhr, wöchentlich in Doppelfolgen im Zweiten. Nach dem Mai ist dann aber erstmal Schluss. Wahrscheinlich möchte sich das ZDF die Option offen halten, zu schauen, wie zufrieden man mit seinen eigenen „Vorstadtweibern“ ist.

Die Vorlage vom ORF hatte jüngst nach sechs Staffeln ihren Abschied gefeiert. „Desperate Housewives“ lief von 2005 bis 2012.

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • df-wendehammer: ZDF
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert