ZDF-Western-Double-Feature startet mit „Sinola“

2
13
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Zum Auftakt des neuen Western-Doppelpacks innerhalb der ZDF-„Filmnacht“ schießt sich am kommenden Samstag (2. April) Clint Eastwood mit „Sinola“ ins Programm. An jedem ersten Samstag im Monat werden ab sofort zwei Western gezeigt.

In der Nacht zum 3. April ab 0.20 Uhr wird das erste Western-Double-Feature mit „Sinola“ und „Südwest nach Sonora“ mit Marlon Brando ausgestrahlt, teilte der öffentlich-rechtliche Sender am Mittwoch mit. Zum Start der neuen Programmierung präsentiert das ZDF um 3.55 Uhr mit „Fluch der Verlorenen“ sogar noch einen dritten Western.
 
Bis voraussichtlich Dezember 2011 werden bekannte Filme des Genres aus den 50er, 60er und 70er Jahren gezeigt. Unter anderem präsentiert das ZDF den Western „Gott vergibt – Django nie!“, mit Terence Hill und Bud Spencer. Außerdem stehen Klassiker mit Hollywood-Legenden wie Rock Hudson, Dean Martin, Burt Lancaster, Gregory Peck, Sean Connery, Brigitte Bardot und Susan Hayward auf dem Programm. [js]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: ZDF-Western-Double-Feature startet mit "Sinola" Hallo ö.r. Sender. Und ihr wundert euch ernsthaft das sich die jüngeren Zuschauer nicht für euer Programm interessieren ? So dumm könnt ihr doch wiklich nicht sein, oder ?
  2. AW: ZDF-Western-Double-Feature startet mit "Sinola" Ich Find's super, freue mich auf die HD-Fassungen. Western kann man in jedem Alter gucken. Ich kenne viele Jüngere, die nach Todeszug nach Yuma auf den Geschmack gekommen sind... True Grid, läuft auch ganzerfolgreich im Kino.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum