ZDF will Programm weiter verjüngen – neue Comedy-Formate

3
11
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Das ZDF plant so einige Neuerungen für das Jubiläumsjahr: Neue Serien, Comedy-Formate, Sendungen für den Nachmittag. Auch Nachfolger auslaufender Serien wie „Forsthaus Falkenau“ sind schon in Arbeit.

Das ZDF will verstärkt auf jüngere Zuschauer setzen. „Wir werden das Angebot im Hauptprogramm schrittweise und maßvoll verjüngen“, sagte Programmdirektor Norbert Himmler (41) in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa in Mainz. „Schon jetzt ist erkennbar, dass viele Angebote – etwa Dokumentationen, Fernsehfilme, internationale Serien, Comedy- und Humor-Formate – zunehmend wieder jüngere Menschen erreichen.“ Neben den Digitalkanälen sei auch die ZDF-Mediathek dafür ein wichtiger Zugang.
 
Im Jubiläumsjahr sind nach Angaben des Programmdirektors so einige Neuerungen im Zweiten geplant. „Wir entwickeln neue Serien für das Vorabendprogramm, arbeiten an unterschiedlichen Comedy-Formaten und pilotieren neue Sendungen für den Nachmittag“, sagte Himmler. „Darüber hinaus etablieren wir 2013 erstmals einen Sendeplatz für Programminnovationen am späten Freitagabend.“

Nach dem geplanten Ende einiger langjähriger Serien wie „Der Landarzt“ und „Forsthaus Falkenau“ laufen beim ZDF auch die Vorbereitungen für neue Angebote. „Die Arbeit an neuen Formaten für den Serientermin am Freitagabend hat begonnen“, sagte Himmler.
 
Die Digitalkanäle sind weiter eine Art Labor: Sendungen, die dort Potenzial für das Hauptprogramm zeigten, hätten gute Chancen, dort auch getestet zu werden, sagte Himmler. „“Roche & Böhmermann“ werden definitiv im nächsten Jahr auch im Hauptprogramm ausgestrahlt.“
 
Rund um den 1. April – dem Jahrestag des Sendestarts vor genau 50 Jahren – will das ZDF einige Akzente setzen. „Dort gibt es unter anderem zwei Jubiläumsshows, die Jörg Pilawa moderiert und in denen wir zurückblicken werden auf lustige, denkwürdige und bewegende Momente der ZDF-Geschichte“, kündigte der Programmdirektor an. [Marc-Oliver von Riegen]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: ZDF will Programm weiter verjüngen - neue Comedy-Formate Eine Verjüngerung des Programms muss aber parallel attraktivere Sendeplätze mit sich ziehen. Ich kann es nicht verstehen, warum Erstausstrahlungen im Free-TV wie 30 Rock oder Hustle auf zdf_neo immer erst gegen 24 Uhr erfolgen, aber dort um 20.15 Uhr alte Krimikost versendet wird.
  2. AW: ZDF will Programm weiter verjüngen - neue Comedy-Formate kann Ich Dir sagen, weil sie nicht Ihr Stammpublikum ( 50+ ) vergraulen wollen,
  3. AW: ZDF will Programm weiter verjüngen - neue Comedy-Formate Interessanterweise hat die neue Serie "Schafkopf - a bisserl was geht immer" im Vergleich zum Landarzt und zu Forsthaus Falkenau deutlich weniger Zuschauer in den jüngeren Zielgruppen abgreifen können. Diese ewige Zwangsverjüngung beginnt zu Nerven. Vor allem, da die Verantwortlichen sich in diesen Dingen allzu gerne verschätzen. Es ist nicht selten ein Schuss der nach hinten los geht.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum