ZDF zeigt „Schultze gets the blues“

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Das Roadmovie „Schultze gets the blues“ ist im ZDF als TV-Premiere zu sehen. Der preisgekrönte Film läuft am Dienstag um 22.00 Uhr, wie der Sender am Freitag in Mainz mitteilte.

Der Streifen mit Hauptdarsteller Horst Krause ist eine Koproduktion der ZDF-Redaktion „Das kleine Fernsehspiel“. Das Spielfilmdebüt von Michael Schorr lief 2004 in den deutschen Kinos. Der Film erzählt die Geschichte des Bergmanns Schultze (Krause). Dessen Leben in einem kleinen Ort in Sachsen-Anhalt verläuft zwischen Kali-Mine, Schrebergarten, Kneipe und Angeln.

Doch dann werden der Akkordeon spielende Schultze und seine Kollegen vorzeitig in den Ruhestand geschickt. Als er eines Tage im Radio Cajun-Musik aus den amerikanischen Südstaaten hört, ist er hingerissen. Schultze beschließt, zu den Wurzeln dieser Musik zu reisen und schlägt sich ohne Englischkenntnisse durch. (ddp-lsa)[lf]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert