ZDFinfo kümmert sich um die WM in Katar

0
6
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

„Geheimes Katar“ so heißt eine auf ZDFinfo laufende Doku über das Emirat. Doch wie steht es mit der Fußball-WM 2022? Und gehören Menschenrechtsverletzungen auf Katars WM-Baustellen tatsächlich zum Alltag, wie es gern in den Medien dargestellt wird?

2022 wird Katar als erstes arabisches Land die Fußball-Weltmeisterschaft ausrichten. Doch nicht der Sport, sondern die Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen bestimmen seit Jahren die Berichterstattung. 

Menschenrechtler kritisieren, Gastarbeiter müssten dort schuften wie moderne Sklaven. Dabei ist das Land bemüht zu beweisen, dass es sich gewandelt habe. Am Donnerstag, 5. Juli 2018, ab 20.15 Uhr, zeigt ZDFinfo in „Geheimes Katar – Ein Emirat auf WM-Kurs“ einen Wüstenstaat zwischen Tradition und Moderne. Das ZDF strahlt die Dokumentation am Mittwoch, 11. Juli 2018, 1.10 Uhr, aus.
 
Im Juni 2017 stand Katar am Pranger: Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate und Ägypten setzten die diplomatischen Beziehungen aus. Weil die katarische Regierung angeblich islamistische Terrorgruppen wie Al-Kaida unterstütze, wollten sie den Staat isolieren. Doch die Beweislage war dürftig und die Blockade eher eine durchsichtige Kampagne gegen einen ungeliebten Nachbarn.
 
Katar investiert Milliarden in Bildung, Kultur und ein Gesundheitssystem, das auch den Gastarbeitern kostenlose medizinische Versorgung verspricht. Zudem sorgt der Golfstaat vor für eine Zeit, in der die Erdöl- und Erdgas-Vorkommen einmal versiegen. Katar ist ein Land, das von Gegensätzen geprägt ist. So blickt die Dokumentation nicht nur auf beeindruckende Wolkenkratzer und Kamelrennen in der Wüste, sondern auch auf den aktuellen Stand der Vorbereitungen für die Fußball-WM 2022.
 
Das Emirat kämpft gegen seinen schlechten Ruf und wehrt sich gegen Vorurteile. Doch ist der Fortschritt in Katar tatsächlich spürbar – oder bleibt er ein hohles Versprechen? Im Interview äußern sich unter anderen Mohammed Bin Saleh Al-Sada, der Energieminister Katars, und Mostefa Souag, Generaldirektor von „Al Jazeera“. Zudem berichten Deutsche, die in Katar leben, von ihrem besonderen Alltag in einer arabischen Monarchie.
 
ZDFinfo wiederholt „Geheimes Katar – Ein Emirat auf WM-Kurs“ am Freitag, 27. Juli 2018, 16.30 Uhr, am Freitag, 3. August 2018, 12.00 Uhr, sowie Samstag, 4. August 2018, 9.15 Uhr.

[tk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum