ZDFinfo schaut hinter die Kulissen der Burschenschaften

0
33
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

ZDFinfo möchte klären, was hinter den studentischen Burschenschaften steckt. Sind es elitäre Kaderschmieden, oder geht es nur um trinkfeste Folklore in Uniform?

Die Dokumentation „Drahtzieher Burschenschaften – Die Macht der Studentenverbindungen“ blickt am Donnerstag, 27. September um 20.15 Uhr hinter die geheimnisvollen Organisationen und unter die Tische der Studentenverbindungen.

Das Bild der Studentenverbindungen und Burschenschaften in Deutschland wird auch geprägt von Halbwissen und Vorurteilen. Die Dokumentation geht den Fragen nach, welche Ziele diese Männerbünde verfolgen und wie sie mit ihren eingefahrenen Traditionen und nationalstaatlichen Idealen noch in die Zeit von Globalisierung und Digitalisierung passen.

Dass Studentenverbindungen als rechtskonservative Akademiker-Eliten weiter dazu dienen, sich gegenseitig zu protegieren und die Schaltstellen von Wirtschaft und Politik zu besetzen, macht der Film anhand der Entwicklungen in Österreich deutlich – dort sitzen zahlreiche Burschenschaftler in den Ministerien.

ZDFinfo sendet die Dokumentation „Drahtzieher Burschenschaften – Die Macht der Studentenverbindungen“ am Donnerstag, 27. September, 20.15 Uhr und wiederholt sie am Donnerstag, 4. Oktober, 11.45 Uhr und am Freitag, 2. November, 9.15 Uhr. Im ZDF läuft die Dokumentation am Mittwoch, 10. Oktober, 0.45 Uhr. [jrk]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum