ZDFneo holt zwei neue BBC-Serien ins Programm

0
10
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Im kommenden Jahr will ZDFneo zwei weiteren Serien der BBC ins Programm nehmen. Mit „The Fear“ und „Ripper Street“ wurden dafür zwei moderne Produktionen eingekauft. Während erstere Serie einen alternden Gangsterboss zeigt, der seiner Familie mehr und mehr zur Last fällt, spielt „Ripper Street“ im London des späten 19. Jahrhunderts.

ZDFneo setzt weiter auf britische Serien. Wie das ZDF am heutigen Dienstag (27. August) mitteilte, werden Anfang 2014 mit „The Fear“ und „Ripper Street“ zwei aktuelle Produktionen der BBC beim Spartensender als deutsche Free-TV-Premieren an den Start.

„The Fear“ handelt dabei von der Gangster-Familie Beckett, deren ehemaliger Boss, Richie Beckett, an Demenz erkrankt ist. Obwohl mittlerweile seine beiden Söhne Matty und Cal die Geschäfte des „Familienunternehmens“ leiten, sorgt der alternde Patriarch dank seiner Krankheit noch immer für großen Aufruhr. Für die albanische Mafia, die in Konkurrenz zu den Becketts steht, kommt Richies Verfall dabei gerade recht.
 
Die Serie „Ripper Street“ spielt im London der späten 1880er Jahre. Ermittler Edmund Reid und seine Kollegen sind darin dem wohl Weltberühmten Mörder Jack the Ripper auf den Fersen. Das glauben sie zumindest anfangs, denn der echte Mörder hat anscheinend nur eine falsche Fährte gelegt um von sich selbst abzulenken. Die die achtteilige Crime-Drama-Serie begleitet die Ermittler durch London bei ihren spannenden und sehr modern wirkenden Kriminalfällen. Ein genauer Sendetermin steht jedoch für „Ripper Street“, genau wie für „The Fear“, noch nicht fest. [ps]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum