Zehn Jahre Bibel TV: Geburtstagsfeier mit Dankgottesdienst

5
4
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com

Vor zehn Jahren ging Bibel TV das erste Mal auf Sendung. Mittlerweile erreicht der christliche Sender mit seinem 24-stündigen Programm bis zu 300 000 Zuschauer. Am heutigen Samstag feiert Bibel TV nun seinen runden Geburtstag.

In einem Hamburger Gewerbegebiet beschäftigt man sich viel mit dem Geist Gottes. Hier sendet Bibel TV rund um die Uhr. Mit Dokus, Spielfilmen, Musikbeiträgen, Talkshows und Kindersendungen erreichen der kleine Sender Zuschauer in ganz Europa, bis zu 300 000 sind es allein in Deutschland. Der bisher größte Publikumshit ist der Spielfilm „Jesus“ von John Krish und Peter Sykes, mit dem Bibel TV am 1. Oktober 2002 auf Sendung ging. An diesem Samstag feiert das christliche Sender 10. Geburtstag – mit Dankgottesdienst und Gospel.

32 feste und 30 freie Mitarbeiter arbeiten für Bibel TV und haben einen klaren Fokus. „Jeder Programmteil hat konfessionsübergreifend Bezug zum Glauben, entweder durch Informationen oder durch das Thema“, sagt die stellvertretende Geschäftsführerin Beate Busch. „Das Missionieren verbietet uns aber die Landesmedienanstalt – doch im Grunde ist es kaum möglich, hier eine Grenze zu ziehen.“
 
Dass die Welt von Bibel TV ungewöhnlich ist, zeigt allein schon die Zuschauerpost. So erhält der Sender nicht nur viele, sehr persönlich gehaltene Dankesbriefe, sondern auch Künstlerbilder für seine Arbeitsräume, selbst gebastelte Tisch-Sets und selbst gestrickte Pulswärmer. „Das ist schon deshalb ungewöhnlich, weil Zuschauerpost bei anderen Sendern meist eher kritisch ausfällt“, meint Busch. Die 46-Jährige war früher bei großen Privatsendern.
 
Rechtlich firmiert Bibel TV als Stiftung gemeinnützige GmbH, an der evangelische und katholische Kirche indirekt mit je 12,5 Prozent beteiligt sind. Den Hauptanteil trägt der Verleger Norman Rentrop mit 52 Prozent – er ist auch Urheber des ganzen Konzepts, das er im Ausland kennengelernt hatte. Rentrop sponserte 6,5 Millionen Euro. Heute sind es Spendeneinnahmen von pro Jahr 7,5 Millionen Euro sowie Werbeprofite von einer Million, die Bibel TV leben lassen.
 
Die Gesprächssendung mit der jüdischen Theologin Ruth Lapide ist ebenso besonders beliebt wie die spätabendliche Lebenshilfe von Joyce Meyer, einer spektakulär auftretenden amerikanischen Predigerin. Leider floppte das Projekt „[tru:] young television“, ein Ableger für junge Zuschauer – es ließ sich auf Dauer nicht finanzieren. „Gerade hier hatten wir uns sehr viel mehr Unterstützung durch die großen Kirchen erhofft“, sagt Busch, „es geht schließlich um die Zukunft.“
 
„Möglichst viele konfessionelle Gruppen sollten bei uns senden“, erklärt die stellvertretende Geschäftsführerin, deren Gesellschaft zu zehn Prozent selbst produziert und den Rest im In- und Ausland einkauft. Über Religionen außerhalb der jüdisch-christlichen Tradition berichtet der Sender dabei selten. „Das ist vor allem eine Etatfrage“, sagt Busch. „Wir haben Sendungen etwa auch über den Islam fest im Blick. Doch wir benötigen mehr Geld, um es professionell machen zu können.“
 
Ihr frommer Wunsch für die nächsten zehn Jahre Bibel TV? „Ich persönlich wünsche mir noch viel mehr Sendungen, in denen man nicht nur die Wichtigkeit des Glaubens in schwierigen Momenten erkennt, sondern vor allem die Fröhlichkeit des Glaubens“, sagt Busch. Es sei aber gar nicht so leicht, solche Sendungen zu finden. [Ulrike Cordes/hjv]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Zehn Jahre Bibel TV: Geburtstagsfeier mit Dankgottesdienst Ein Gottesdienst für einen TV-Sender finde ich komisch! Das passt nicht zusammen!
  2. AW: Zehn Jahre Bibel TV: Geburtstagsfeier mit Dankgottesdienst So ein Mist , hab ich das doch tatsächlich verpasst .
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!