Zeitung: Sat-1-Anwalt droht juristisches Ungemach

5
29
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Rechtsanwalt Stephan Lucas, der für den Privatsender Sat 1 in der Nachmittagsserie „Richter Alexander Hold“ im Einsatz ist, droht laut einem Zeitungsbericht Ärger wegen angeblicher Falschaussagen vor dem Bundesgerichtshof.

Anzeige

Laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung (Freitag) wird dem 38-Jährigen Juristen Strafvereitelung vorgeworfen. Er soll dem Blatt zufolge den Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe „belogen“ haben, um ein milderes Urteil gegen einen von ihm vertretenen Drogendealer zu erreichen. Der Fall werde derzeit vor der Augsburger Strafkammer verhandelt, hieß es.

„Bild“ führte aus, im Falle einer juristischen Niederlage drohe dem Anwalt der Entzug seiner Zulassung. Auf Anfrage habe sich Lucas nicht zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen äußern wollen. [ar]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. AW: Zeitung: Sat-1-Anwalt droht juristisches Ungemach Ist doch ok. Wer fürs Privatfernsehen arbeitet gehört die Lizenz entzogen. So wie in Ungarn
  2. AW: Zeitung: Sat-1-Anwalt droht juristisches Ungemach Zu diesem belanglosen Thema gab es in der letzten Woche schon 2 Artikel in der SZ, einer davon war ein großer Artikel auf Seite 3! Da hielt man es hier wohl zurecht nicht für berichtenswert. Aber sobald es in der "Blöd" steht, plappern manche Medien (wie auch DF) alles nach. Oder lest Ihr hier keine richtigen Zeitungen?
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum