„ZeroZeroZero“: Neues Sky Original über Kokainhandel startet morgen

0
204
Anzeige

Die Crime-Serie über Machtkämpfe im globalen Kokainhandel zeigt ab 26. März die brutale Welt der Kartelle und Mafia.

Mexikanische Kartelle, die Ndrangheta aus Italien und korrupte amerikanische Geschäftsmänner – sie alle kämpfen in „ZeroZeroZero“ um die Vormacht über die Handelsrouten der am meisten gehandelten Droge der Welt: Kokain. Es sind unterschiedliche kriminelle und familiäre Systeme, die aber gleichermaßen brutal und machthungrig sind.

Ab morgen wird die Serie immer donnerstags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD gezeigt. Der Titel der Serie – „ZeroZeroZero“ – spielt auf die Reinheitsstufen von Kokain an: Drei Nullen stehen für die beste Qualität. Die komplette Staffel auf Sky Ticket, Sky Go und über Sky Q auf Abruf.

Zur Story: Der italienische Mafiaboss Don Minu (Adriano Chiaramida) bestellt in Mexiko 5.000 Kilo Kokain. Doch sein Enkel will den Plan vereiteln. Als die Anzahlung nicht eintrifft, hat das gewaltige Folgen für den amerikanischen Mittelsmann Edward Lynwood (Gabriel Byrne) und seine Kinder (Andrea Riseborough und Dane DeHaan).

Kreiert wurde die Serie von Stefano Sollima, Leonardo Fasoli („Gomorrha – die Serie“) und Maurizio Katz. Sie basiert auf dem auf dem gleichnamigen Bestseller von Roberto Saviano.

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum