Zum Tod von Christiane Hörbiger: ARD ändert Programm

12
1509
Christiane Hörbiger im Auto
Foto: MDR/ ARD Degeto/ Toni Muhr
Anzeige

Am Mittwoch ist die Schauspielerin Christiane Hörbiger verstorben. Die ARD ändert aus diesem Anlass sein Programm.

Anzeige

Die ARD ändert zu Christiane Hörbigers Tod das Programm. In der Nacht zu Donnerstag (1.12.) lief bereits im Ersten um 0.05 Uhr der Film „Das Glück ist ein Kaktus“. Das MDR Fernsehen zeigt zudem am 1. Dezember um 12.30 Uhr die Dürrenmatt-Verfilmung „Der Besuch der alten Dame“. In der ARD Mediathek findet man derweil mehrere Filme mit der Schauspielerin auf Abruf zum Streamen.

In der kommenden Woche werden zwei weitere Filme mit Christiane Hörbiger im Ersten zu sehen sein: am Dienstag (6. Dezember) um 23.45 Uhr „Stiller Abschied“ und am Mittwoch (7. Dezember) um 0.15 Uhr „Bis zum Ende der Welt“. Das teilte die ARD-Programmdirektion am Mittwoch in München mit.

Die österreichische Schauspielerin war am Mittwoch in Wien gestorben, wie ein Freund der Familie und eine langjährige Mitarbeiterin der Schauspielerin bestätigten. Zuerst hatte die Wiener Zeitung „Kurier“ berichtet. Hörbiger wurde 84 Jahre alt.

Text: dpa/ Redaktion: JN

Anzeige

12 Kommentare im Forum

  1. die Programmänderung gab es schon letzte Nacht, natürlich ohne Ankündigung. wer soll das also sehen, wenn keiner das weiß und die Zuschauer nicht davon erfahren? nicht jeder weiß dass auf Text Seite 999 die Änderungen stehen. ich hasse diese spontanen Überden-Haufen-Schmeiß-Aktionen. Es hat keinen Nutzen weil man die die es interessiren könnte nicht erreicht und alle anderen die auf das reguläre Programm warten, verprellt.
  2. Die Tagesschau hatte gestern darauf hingewiesen das es in der Nacht eine Programmänderung gibt. Außerdem auch auf Sendungen mit ihr in der ARD-Mediathek.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum