Zum Tod von Gina Lollobrigida: Arte zeigt Klassiker „Die schönste Frau der Welt“ – Film entfällt

0
2211
Gina Lollobrigida
© DR/MK2/ARTE G.E.I.E.
Anzeige

Schauspiellegende Gina Lollobrigida ist Montag im Alter von 95 Jahren, in Rom verstorben. DIGITAL FERNSEHEN berichtete.

Anzeige

Gina Lollobrigida kam 1927 in Subiaco, Italien zur Welt und wurde schon als Dreijährige zum schönsten Kleinkind gekürt. Der italienischen Ausnahmeschauspielerin gelang der internationale Durchbruch mit dem Film „Fanfan, der Husar“ und wurde dem internationalen Publikum durch Filme wie „Der Glöckner von Notre Dame“ und „Salomon und die Königin von Saba“ bekannt. 1961 wurde sie bei den Golden Globes als weltweit beliebteste Darstellerin ausgezeichnet und beendete wenig später ihre Schauspielkarriere und arbeitete als Fotografin und Bildhauerin.

Gina Lollobrigida bei Golden Globes 1961 als weltweit beliebteste Schauspielerin geehrt

In Gedenken an die am 16. Januar mit 95 Jahren verstorbene Schauspielerin Gina Lollobrigida zeigt Arte heute den Spielfilm „Die schönste Frau der Welt“, um 14.15 Uhr (auch bereits online verfügbar auf arte.tv). „Die Kirche bleibt im Dorf“ entfällt.

Die schönste Frau der Welt
Spielfilm von Robert Z. Leonard
Italien, Frankreich 1955, 107 Min.
Mit: Gina Lollobrigida, Robert Alda, Vittorio Gassman, Anne Vernon und anderen.

Rom, um 1900: Die schöne Lina ersetzt ihre Mutter, berühmte Sängerin in einem römischen Kabarett, als diese vor ihrem Auftritt einen Schwächeanfall erleidet und ihre Tournee abbrechen muss. Als Lina zunächst vom Publikum verschmäht wird, setzt sich der russische Prinz Sergej für die junge Solistin ein und schmeißt kurzerhand die pöbelnde Menge aus dem Saal. Der Auftritt wird schließlich ein voller Erfolg und Sergej und Lina verlieben sich. Doch schon bald muss der russische Prinz zurück in seine ferne Heimat.

Quelle: Arte

Bildquelle:

  • df-gina-lollobrigida: ARTE
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert