Zweiter Produzentenbericht des MDR vorgelegt

0
16
Bild: Destina - Fotolia.com
Bild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

Der MDR-Rundfunkrat hat sich nun mit dem neuen Produzentenbericht für das Jahr 2013 beschäftigt. Insgesamt ist man mit den Zahlen zufrieden und konnte das Niveau vom Vorjahr halten.

Anzeige

Am heutigen Montag hat sich der Rundfunkrat des MDR mit dem zweiten Produzentenbericht des Mitteldeutschen Rundfunks befasst, welcher nun auch der Öffentlichkeit vorgelegt wird. Der Produzentenbericht gibt Auskunft über die Auftrags-, Ko- und Mischproduktionen, die der MDR im Jahr 2013 beauftragt hat. Hierzu zählen auch die Auftragsvergaben des Kinderkanals, da auch dessen Programmregie vom MDR verwaltet wird.

Rundfunkratsvorsitzende Gabriele Schade war mit dem neuen Bericht zufrieden und lobte ihn als „konsequente Fortführung der Unternehmenspolitik für mehr Transparenz auch auf dem Produktionssektor“. Somit erweise sich der Sender wieder einmal als zuverlässiger Partner und großer Auftraggeber in Mitteldeutschland.
 
Der Gesamtwert aller vom MDR abgegebenen Produktionsaufträge Sachsen, Sachsen- Anhalt und Thüringen inklusive des Kinderkanals betrug für das Jahr 2013 60,3 Millionen Euro. Somit liegt der Wert auf dem Niveau des Vorjahres. Der überwiegende Teil der Vergaben ging dabei an unabhängige Produzenten (61,7 Prozent). Von diesen Prozentsatz gingen wiederum knapp 20 Prozent an Mitteldeutsche Produktionsfirmen. Über diese Entwicklung ist man beim MDR erfreut, da auch weiterhin möglichst viele heimische Film- und Medienproduktionsstellen unterstützt werden sollen.

[kh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Fernsehen_Artikelbild: Destina - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum