3D-Abenteuer „The Amazing Spider-Man“ 2012 auch in Imax-Kinos

0
8
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Die Comic-Verfilmung „The Amazing Spider-Man“ wird am 3. Juli 2012 auch in Imax-Kinos starten. Der erhoffte 3D-Blockbuster ist nach den letzten beiden Teilen bereits der dritte Streifen um den Spinnenmann, der im Imax-Format gezeigt wird.

Die Imax-Version von „The Amazing Spider-Man“ soll durch die Digital-Media-Remastering-Technologie (DRM) eine besonders gute Bild- und Tonqualität ermöglichen, versprach die Kinokette in einer Mitteilung vom Dienstag. Im Zusammenspiel mit der besonderen Raumstruktur der Kinosäle soll so eine spezielles 3D-Kinoerlebnis möglich sein.

Da weder der Regisseur der bisherigen „Spider-Man“-Trilogie Sam Raimi noch Hauptdarsteller Tobey Maguire zur Verfügung standen, blieb den Produzenten beim als Prequel angelegten neuesten Teil nur der Rückgriff auf einen neuen Regisseur samt neuer Schauspielerriege. Das für den Film verantwortliche Studio Sony Pictures erhofft sich so, eine neue Trilogie zu starten. Im Regiestuhl nimmt diesmal Marc Webb Platz, der für den Indie-Erfolg „(500) Days of Summer“ verantwortlich zeichnet. Das Drehbuch stammt von James Vanderbilt, der bereits das Script zu David Finchers „Zodiac“ verfasst hat.
 
Als „Amazing Spider-Man“ darf sich nun Andrew Garfield („The Social Network“) durch Straßenschluchten hangeln. Zu den weiteren Darstellern gehören Emma Stone („Zombieland“), Rhys Ifans („Hannibal Rising“), Martin Sheen („Apocalypse Now“) sowie Sally Field („Forrest Gump“). Als Gegenspieler wird diesmal Dr. Gordon alias The Lizard den Comichelden auf Trab halten. Die für die Comic-Vorlage verantwortlichen Marvel Studios sind an dem Film nicht beteiligt. [rh]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum