Bayrischer Fernsehpreis: Brückner und Jentsch beste Schauspieler

1
53
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

Der Bayerische Fernsehpreis wurde unter anderem an Julia Jentsch und Maximilian Brückner verliehen. Hape Kerkeling erhielt den Ehrenpreis. Er schloss am Rande der Veranstaltung ein TV-Comeback aus.

Anzeige

Julia Jentsch ist für ihre Rolle in der ARD-Serie „Das Verschwinden“ beim Bayerischen Fernsehpreis als „Beste Schauspielerin“ ausgezeichnet worden. „‚Das Verschwinden‘ war für mich eine ganz besondere Arbeit“, sagte die 40-Jährige in München am Freitag bei der Preisverleihung. In der Krimiserie spielt Jentsch eine Mutter, die auf der Suche nach ihrer verschwundenen Tochter ist.

Die Kategorie „Bester Schauspieler“ gewann Maximilian Brückner (39) für seine Rolle als bayerischer Provinz-Bürgermeister in der BR-Serie „Hindafing“. Die Schauspielerin Christine Neubauer nannte die Serie in der Laudatio „eine Persiflage auf die bayerische Lokalpolitik“.

Zuvor waren bereits der Komiker Thomas Hermanns für die Jubiläumsausgabe des „Quatsch Comedy Club“ und der Produzent Mark Land für die RTL-Fernsehshow „Ninja Warrior Germany“ mit dem „Blauen Panther“ geehrt worden. Durch den Abend führte Moderatorin Barbara Schöneberger. Die Gesamtsumme der Preisgelder liegt bei 110 000 Euro, die bayerische Staatsregierung verlieh den Preis zum 30. Mal.Hape Kerkeling zieht es nicht zurück auf die Show-Bühne

Hape Kerkeling (53) bekam, wie schon im Vorhinein bekanntgegeben, den diesjährigen Ehrenpreis verliehen. Er schließt jedoch eine Rückkehr auf die großen Show-Bühnen aus. Die heutige Fernsehlandschaft habe sich auch zu sehr verändert: „Sie haben heute kaum noch Zeit zu proben, es muss alles ruckizucki gehen und ich hab’s halt gerne sorgfältiger. Deswegen pass ich nicht mehr so ganz in die Landschaft rein“, sagte Kerkeling am Rande der Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises am Freitag in München.

Eine Filmrolle zu übernehmen, könne er sich hingegen vorstellen, sagte der Komiker und Autor. Vor einigen Jahren hatte Kerkeling bereits angekündigt, ab seinem 50. Geburtstag die großen Bühnen zu verlassen. [dpa]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum