„Blues Brothers“-Original kehrt in UHD-Qualität ins Kino zurück

2
252
© Mammut Vision - stock.adobe.com
Anzeige

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums holt Cinemaxx die Musikkomödie einmalig zurück auf die große Kinoleinwand.

40 Jahre „Blues Brothers“ – das muss gefeiert werden! Aus diesem Anlass zeigt das Cinemaxx der musikalische Kultfilm in einer einmaligen Wiederaufführung als Extended Version am Mittwoch, 22. Juli deutschlandweit. Ganze 15 Minuten Zusatzmaterial sind in dieser Version eingebettet und die Bildqualität wurde auf 4K aufgewertet.

„Es sind 106 Meilen bis Chicago, wir haben genug Benzin im Tank, ein halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel und wir tragen Sonnenbrillen!“ Dieses Zitat steht für einen Kult, den John Landis mit seinem Film 1980 losgetreten hat – und nebenbei ein unerwartetes Blues- und Soul-Revival in den Charts und im Kino auslöste. Um sich endlich zu bessern, will der frische Ex-Knacki Jake Blues (John Belushi) gemeinsam mit seinem Bruder Elwood Blues (Dan Aykroyd) ihre alte Band wieder zusammenbringen, um an die 5.000 Dollar zu kommen, die dem Waisenhaus fehlen, in dem sie selber früher aufgewachsen sind. Doch während die Brüder alles daransetzen, ihren Plan zu verwirklichen, sitzt ihnen schon bald nicht nur die Polizei im Nacken.

Tickets für „The Blues Brothers Extended Version“ sind online für 4,99 Euro erhältlich. Beim Besuch des Kinos sind die neuen Sicherheits- und Hygienekonzepte zu beachten.

Bildquelle:

  • Kino2: © Mammut Vision - stock.adobe.com

2 Kommentare im Forum

  1. In welcher Auflösung war der Film denn früher? Das war doch ein vielfaches von UHD. Jetzt also in schlechterer Qualität
  2. Der Film war früher ein Film, da nannte man die Auflösung "Körnung" Aber Spaß beiseite, das wurde viel bei dem Film 2001 diskutiert. Als der remastert wurde, waren schon auf der normalen Bluray Details zu erkennen, die man im Kino früher nie sehen konnte. Man konnte so erkennen wie manche Kulissen aufgebaut waren, wie manche Tricks funktionierten. Noch extremer war das bei den Star Trek Original Folgen. Als die für Bluray neu gemastert wurden, konnte man plötzlich etliche Schwächen der Maske erkennen. Man konnte sehen wie Spocks Ohren angeklebt waren, man hatt die noch nicht einmal sauber geschminkt, das war auch für das Fernsehen von damals nicht nötig. Das Original Filmmaterial vieler alter Schätze, enthält oft mehr Details, als man früher je sehen konnte. Ein Riesenspaß für Cineasten, die sich auch dafür interessieren wie Filme gemacht wurden.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum