Deutsche Kinocharts: „Battleship“ versenkt die Konkurrenz

1
20
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Bild: © Romolo Tavani - Fotolia.com
Anzeige

In der vergangenen Woche konnten die „Tribute von Panem“ ihre Spitzenreiterposition noch souverän gegen die Konkurrenz verteidigen, nun müssen sie ihren Platz räumen, denn das Actionspektakel „Battleship“ hat die Hungerspiele in den bundesdeutschen Kinocharts gekonnt versenkt.

Es war ein gelungener Einstand für das actionreiche Sci-Fi-Spektakel von Regisseur Peter Berg, bei dem es Admiral Shane (Liam Neeson) während eines Flottenmanövers auf dem Pazifik mit Aliens zu tun bekommt. Am Startwochenende lockte „Battleship“ nach vorläufigen Angaben 390 000 Besucher in die deutschen Kinosäle.
 
Damit konnte der Blockbuster die Erwartungen nach den Donnerstagszahlen zwar nicht halten, setzte sich aber dennoch souverän an die Spitze der deutschen Kinocharts. Das teilte der Marktforscher Media Control am Montag mit. International spielte der 200 Millionen Dollar teure Film bereits knapp 60 Millionen Dollar in die Kassen des verantwortlichen Filmstudios Universal zurück.

Die Silbermedallie geht dann aber an die 24 „Tribute von Panem“ (DF-Kinokritik), die sich während der Hungerspiele in einer Arena gegenseitig töten müssen, bis nur noch einer von ihnen übrig bleibt. Am Wochenende strömten weitere 186 000 Filmfans in die Kinos und bescheren dem neuen Science-Fiction-Kultfilm insgesamt bereits 1,75 Millionen verkaufte Karten. Mit nur knappem Abstand positioniert sich die Multikultikomödie „Türkisch für Anfänger“ auf Platz drei. 180 000 Interessierte lösten am Wochenende eine Karte für die Filmadaption der erfolgreichen TV-Serie.

Der französische Dauerbrenner „Ziemlich beste Freunde“ rutscht derweil langsam weiter hinab. Mit 133 000 Besuchern schaffte er es in seiner 15. Woche „nur“ noch auf Platz fünf. Vor die Komödie mit ernsten Zwischentönen schob sich am Wochenende noch die 3D-Fassung von James Camerons „Titanic“. 140 000 Zuschauer wollten sich den zweiten Untergang des Ozeanriesen nicht entgehen lassen.

Hollywood-Star Liam Neeson gelang zwar mit „Battleship“ ein fulminanter Start, mit seinem zweiten Projekt „The Grey – Unter Wölfen“ (DF-Kinokritik) verpasste er jedoch knapp den Einstieg in die Top 10. Insgesamt lockte sein Abenteuer in der Eiswüste Alaskas 58 000 Zuschauer in die deutschen Kinos, womit sich „The Grey“ Rang 12 sichern konnte.
 
Auch bei der Kinokette Cinemaxx konnte sich „Battleship“ in der Regie von Peter Berg auf Anhieb an die Spitze kämpfen. „Die Tribute von Panem – Hunger Games“ wurde vom ersten auf den dritten Rang verdrängt. Position zwei hält „Türkisch für Anfänger“. Vierter in der Gunst der Kinobesucher ist die 3D-Version des Liebesdramas „Titanic“ mit Kate Winslet und Leonardo DiCaprio. Auf Platz fünf hält sich auch hier immer noch die französische Sozialkomödie „Ziemlich beste Freunde“. Cinemaxx ermittelte seine Hitliste vom 12. bis 15. April in 321 bundesweiten Sälen mit 86 000 Plätzen. [fm]

Bildquelle:

  • Inhalte_Kino_Artikelbild: © Romolo Tavani - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Deutsche Kinocharts: "Battleship" versenkt die Konkurrenz ... hätte gerne Iron Sky gesehen, läuft bei uns nur zu unmöglichen Zeiten. Lohnt der überhaupt? Oder ist das nur was für Trash-Fans?
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum